Anzeige
Bei dem Unfall fing einer der beteiligten PKW sofort Feuer und stand beim Eintreffen der ersten Kräfte bereits in Vollbrand. Die verletzten Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Standstreifen (Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)

Mülheim/Oberhausen. Am Sonntag gegen 20 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ein Verkehrsunfall mit mehreren PKW auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg gemeldet. Die Leitstelle der Berufsfeuerwehr entsendete umgehend einen Rüstzug, Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug. Der Unfall ereignete sich kurz vor der Anschlussstelle Dümpten.

Bei dem Unfall fing einer der beteiligten PKW sofort Feuer und stand beim Eintreffen der ersten Kräfte bereits in Vollbrand. Die verletzten Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Standstreifen und wurden durch Ersthelfer betreut. Parallel zur Erstversorgung der verletzten Personen durch den Rettungsdienst wurde der PKW abgelöscht und die Unfallstelle abgesichert. Die verletzten Personen wurden zur weiteren Versorgung in verschiedene Krankenhäuser transportiert.

Für die Zeit des Einsatzes war die A40 in Fahrtrichtung Duisburg für ca. 1h gesperrt. (ots)

 

 

Der Unfall mit 3 PKW’s ereignete sich kurz vor der Anschlussstelle Dümpten der A40 in Fahrtrichtung Duisburg (Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)
Beitrag drucken
Anzeigen