Anzeige

Krefeld. Am 5. Dezember kam es gegen 23.15 Uhr in einer kommunalen Asylbewerberunterkunft auf der Luisenstraße zu einem versuchten Tötungsdelikt. Zwei Männer aus Schwarzafrika waren am späten Abend in Streit geraten. Dem 31-jährigen Beschuldigten wird vorgeworfen, im Verlauf der Streitigkeit mit einem Messer auf seinen 28-jährigen Zimmernachbarn eingestochen zu haben. Andere Bewohner der Unterkunft und deren Gäste überwältigten den Mann. Er wurde festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde am Sonntag (06.12.2015) Haftbefehl erlassen und Untersuchungshaft angeordnet. Das Opfer musste wegen der erlittenen Stichverletzung notoperiert werden. Lebensgefahr besteht nicht mehr. Beide Männer leben bereits seit einigen Jahren in Deutschland. Die Ermittlungen dauern an.  (1178/Kre.) (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen