Anzeige

Duisburg. Ein aufmerksamer Zeuge (50) hörte gegen 03:15 Uhr auf der Marsstraße in Aldenrade einen lauten Knall. Als er aus seinem Badezimmerfenster auf die Straße schaute, sah er zwei Männer von einem geparkten Skoda in Richtung alte Bahnunterführung an der Johannes-Keppler-Straße weglaufen. Von dort gelangt man zur Kurfürstenstraße. Die beiden Männer waren um die 25 bis 35 Jahre alt, trugen einen schwarzen und einen rotbraunen Kapuzenpullover. Die dazu gerufene Polizei stellte fest, dass bei dem Skoda die Seitenscheibe eingeschlagen war und ein festeingebautes Navigationssystem fehlte.

Bei zwei weiteren PKW-Aufbrüchen auf der Neptunstraße 15 (Mercedes ML) und Dr. Hans-Böckler-Straße 48 (Audi A3) in der gleichen Nacht entwendeten Diebe ebenfalls festeingebaute Navigationsgeräte. Die Alarmanlage eines abgestellten PKW am Lindemannshof 40 schlug Täter gegen 07:55 Uhr in die Flucht. Am Hülsermannshof 36 bissen sich die Langfinger die Zähne an einem gut gesicherten Audi A8 aus. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 0203 / 2800 an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen