Anzeige
Schülerinnen und Schüler der GGS Sandstraße „erobern“ den Landtag (Foto: privat)

Duisburg/Düsseldorf. „Der Landtag ist viel cooler als die Schule“, fassten die Schülerinnen und Schüler der GGS Sandstraße aus Marxloh ihren Besuch im Landtag NRW zusammen. Auf Einladung des heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Frank Börner machten sich diese Woche 50 Viertklässler mit ihren Lehrerinnen auf den Weg nach Düsseldorf. Nach einem speziellen Infoprogramm für Grundschüler, das ihnen das Parlament und Politik kindgerecht näher bringt, konnten die kleinen Gäste in der Diskussionsrunde ihre Fragen und Anliegen an den Duisburger Politiker loswerden.

Fragen wie „Warum dürfen Kinder nicht alle Computerspiele spielen?“ bis hin zu „Was macht eigentliche ein Landtagsabgeordneter?“ wurden von Börner, selbst Vater eines Sohnes, geduldig diskutiert und beantwortet. Leider war der große gläserne Aufzug im Haus defekt – sonst das Highlight eines jeden Schülerbesuchs. Dafür wurde die Wandeltreppe erobert, dann ging es einmal durch die Wandelhalle am Plenarsaal vorbei und auf der anderen Seite die große Treppe wieder herunter. Da kam für einen kurzen Moment auf eine andere Art und Weise Leben ins hohe Haus. „Mit Kindern vergeht die Zeit wie im Flug. Ich hab mich sehr über den Besuch gefreut”, so Börner abschließend. Nach dem obligatorischen Erinnerungsfoto ging es wieder zurück nach Duisburg.

Beitrag drucken
Anzeigen