Anzeige
19 Polizeieinsätze mit Halloweenbezug gab es im Stadtgebiet Krefeld (Foto: LokalKlick-Archiv)

Krefeld. Aus Sicht der Krefelder Polizei verlief die vergangene Halloween-Nacht relativ ruhig. Im Zeitraum zwischen Samstag, 31. Oktober, 18.30 Uhr und Sonntag, 1. November, 6.00 Uhr, kam es zu insgesamt 19 Polizeieinsätzen mit Halloweenbezug im Stadtgebiet Krefeld.

Dabei kam es zweimal zu Körperverletzungsdelikten und einmal zu Beschwerden über eine überlaute private Halloween-Party. In zwei weiteren Fällen wurden Jugendliche angetroffen, die mit Feuerwerkskörpern (Böllern) hantierten. In 11 Fällen wurden Beschwerden über Eierwürfe gegen Fenster oder Hausfassaden geführt, die in der Regel von Jugendlichen vorgenommen wurden. In 4 Fällen kam es dabei zu Sachbeschädigungen an den Fassaden oder Fenstern. In diesen Fällen wurden Strafanzeigen vorgelegt. (2006/Ten) (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen