Anzeige
Saisonziel in der Saison 2016 ist für Britta Wirtz die Teilnahme an den Junioren-Weltmeisterschaften in Minsk (Foto: privat)

Duisburg. Die Kanuten von Bertasee Duisburg e.V. verstärken sich in der kommenden Saison mit der Spitzen-Juniorenfahrerin Britta Wirtz. Die 17 jährige erlernte das Kanufahren bei Bertasee Duisburg und ging dann ins Sportinternat nach Essen. Dort holte sie für die KG Essen zahlreiche Westdeutsche Meistertitel und Medaillen bei Deutschen Meisterschaften. Bei den Deutschen Kanurennsportmeisterschaften in München 2015 holte die Juniorin Bronze im Viererkajak über 500 Meter. Saisonziel in der Saison 2016 ist die Teilnahme an den Junioren-Weltmeisterschaften in Minsk, Weißrussland. Britta Wirtz wird bei Bertasee von Hans Günther und dem Stützpunkttrainer Andre Brendel betreut.

Bedauerlicherweise verliert Bertasee Duisburg mit Ferdi Dittmar seinen besten Schülerfahrer. Der 13 jährige ist mit seinen Eltern nach Starnberg verzogen, er trainiert nun in München. Dittmar holte bei der DM 2015 in München die Bronzemedaille in der Schülerklasse A.

Nach einer Durststrecke in den letzten 2 Jahren ist Bertasee Duisburg nun für die kommende Saison wieder gut aufgestellt. Mit der in die Schülerklasse A aufrückenden Marina Bärg hat Bertasee Duisburg eines der größten Talente für die Zukunft in seinen Reihen. Auch die ganz neue Mädchen Canadiermannschaft wird in Zukunft auf den Regatten stark vertreten sein. Die männliche Kajak-Schülermannschaft ist ebenfalls regattafähig und zeigt einen deutlichen Aufwärtstrend. Die Westdeutschen Kanumeisterschaften werden 2016 in Duisburg ausgetragen. Dort wollen die Athleten von Bertasee Duisburg um das Trainerteam Andre Heyden (Canadier), Domenic Predel (Nachwuchs) und Frank Hebink (Jugend/Junioren) wieder auf Titeljagd gehen.

 

Beitrag drucken
Anzeigen