Anzeige

Duisburg. Gemeinsame Presseerklärung von Polizeipräsidium und Staatsanwaltschaft Duisburg

Heute Morgen gegen 6.00 Uhr durchsuchten Polizei und Staatsanwaltschaft sechs Wohnungen in Duisburg-Rheinhausen und Duisburg-Meiderich. Drei mit Haftbefehl gesuchte Beschuldigte nahmen die Einsatzkräfte mit Unterstützung mehrerer Spezialeinsatzkommandos fest. Den 24, 26 und 28 Jahre alten Männern, von denen zwei dem seit Januar 2015 bundesweit verbotenen Satudarah MC angehörten, wird seitens der Staatsanwaltschaft versuchte schwere räuberische Erpressung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Sie sollen einen Geschädigten Anfang Oktober gemeinschaftlich misshandelt und unter Vorhalt einer Schusswaffe und unter Todesdrohungen aufgefordert haben, 2.000 EUR an sie zu zahlen; einem der Täter werden darüber noch zwei weitere Fälle der vollendeten Erpressung zum Nachteil desselben Geschädigten mit einem Schaden von rund 4.400 EUR vorgeworfen. Die Beschuldigten werden dem Haftrichter des Amtsgerichts Duisburg vorgeführt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen