Anzeige

Krefeld/Meerbusch/Mönchengladbach. Es ist eine Gemeinschaftsaktion der Mitarbeiter von Kyocera in Meerbusch, PK Office aus Mönchengladbach und des dm-Marktes an der Hafelsstraße in Krefeld: Sabine Hilcker, die Geschäftsführerin des DRK Kreisverbandes Krefeld, erhielt jetzt 200 gut gefüllte Kulturtaschen sowie mehrere Packungen mit Windeln. Diese sollen die ehrenamtlichen DRK-Helfer an die Flüchtlinge, die derzeit in den Krefelder Unterkünften leben, verteilen.

Stellvertretend für alle Mitarbeiter der drei Firmen brachten Annette Neth (Kyocera) und Michael Camilli (Geschäftsführer PK Office) die Sachen jetzt in die Kreisgeschäftsstelle des DRK in Bockum: „Wir alle haben großen Respekt vor der Arbeit, die das DRK und die ehrenamtlichen Helfer in den Flüchtlingsunterkünften leisten. Das wollten unsere Mitarbeiter unterstützen“, so Neth. Die Teams der Firmen in Meerbusch und Mönchengladbach hatten Geld gesammelt, um die Kulturtaschen zu füllen, gekauft wurde alles bei dm – und die Marktleitung spendete zusätzlich noch Windeln. „Alles sind praktische Sachen, die wir im Alltag in den Unterkünften sehr gut gebrauchen können“, erklärten Sabine Hilcker und Holger Poplutz den Besuchern, dass die Idee sehr viel Sinn mache.

Beitrag drucken
Anzeigen