Anzeige

Oberhausen. 10 ausgewählte und engagierte Mädchen und Jungen der 4. Klassen der Concordiaschule wurden von den AWO-Schulsozialarbeitern Andrea Haan-Witte und Florian Schnapka zu Streitschlichtern ausgebildet.

Weil alle Mädchen und Jungen sehr gut vorbereitet waren und engagiert gelernt hatten, war der Abschlusstest am letzten Tag keine große Herausforderung. Philip freut sich: „Alle haben bestanden, wir sind ein super Team!“ In der ersten Schulwoche werden sich die neuen Mediatoren dann in allen Klassen vorstellen, um ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu erklären, was ihre Aufgabe in den Pausen ist. Und dann geht es los. Alle Streitschlichter sind schon sehr gespannt auf ihren ersten Dienst und außerordentlich stolz auf ihre neue, wichtige Aufgabe an der Concordiaschule.

 

Was sind eigentlich Streitschlichter?

Streitschlichter (auch Mediatoren genannt) werden an vielen Schulen eingesetzt, um in Konfliktsituationen auf dem Schulhof ihre Mitschülerinnen und Mitschüler beim Lösen von Streitigkeiten zu unterstützen. Also lernten die künftigen Mediatoren, was einen guten Streitschlichter ausmacht, welche Regeln für die Streitenden gelten und wie es gelingen kann, zu einer gemeinsamen, friedlichen Lösung zu gelangen. In kreativen Rollenspielen konnten die Kinder das Erlernte anschließend intensiv erproben. Dabei fiel Naima auf: „Es ist gar nicht so leicht, dass die Streitenden eine gemeinsame Lösung finden. Bald können wir ihnen helfen!“

 

 

Beitrag drucken
Anzeigen