Anzeigen

Hoch motiviert absolvieren die jungen Sportler das Training (Foto: Claudia Pauli)

Mülheim. Zahlreiche Mädchen und Jungen, die Ende August eingeschult wurden, haben bei der vom Gesundheitsamt der Stadt Mülheim an der Ruhr durchgeführten Schuleingangsuntersuchung einen sogenannten Sportgutschein erhalten. Damit können die Kinder ein Jahr lang beitragsfrei Mitglied in einem der an dem betreffenden Projekt beteiligten Mülheimer Sportvereine sein. Derzeit machen 44 Sportvereine entsprechende Angebote, wobei Dutzende Sportarten abgedeckt werden und die Möglichkeiten, z. B. Fußball zu spielen, zu turnen oder zu schwimmen, auf das gesamte Stadtgebiet verteilt sind.

Viele der Sportvereine, die sich in dem Projekt engagieren, sind bereits seit etlichen Jahren dabei. So z. B. der TuS Union 09, bei dem täglich Hunderte Nachwuchskicker begeistert auf dem Sportplatz aktiv sind. „Wir freuen uns über jedes Kind, das zu uns kommt. Kein Kind wird nach Hause geschickt – einerlei, wie es Fußball spielen kann“, sagt Andreas Hamm, der gemeinsam mit Dirk Schulz die F1-Jugend (Schüler des Jahrgangs 2007) des Vereins betreut. Mit abwechslungsreichen Übungen und vielfältigen Spielformen gelingt es den Coaches immer wieder, das Training kurzweilig zu gestalten.

Den Sportgutschein dürfen alle Grundschüler in Anspruch nehmen, die keinem Sportverein als Mitglied angehören. Er kann während der gesamten Grundschulzeit, d. h. von der 1. bis zur 4. Klasse, eingelöst werden. Die Gutscheine werden nicht allein bei der Schuleingangsuntersuchung ausgegeben, sondern auch bei der Erstberatung im Kommunalen Integrationszentrum. Außerdem besteht für jedes Kind, das keinen Gutschein erhalten oder seinen Gutschein verloren hat, die Möglichkeit, beim Mülheimer Sportbund (MSB) bzw. im Rahmen von speziellen Sprechstunden zum Thema „Sportgutscheine“ einen solchen ausgestellt zu bekommen. Diese werden aktuell in Styrum und in Eppinghofen durchgeführt. Nähere Informationen dazu sind ebenfalls beim MSB („Haus des Sports“, Nicole Nussbicker, Tel.: 0208/30850-44, E-Mail: nicole.nussbicker@msb-mh.de) erhältlich.

Mit dem vom MSB zusammen mit der Stadt Mülheim an der Ruhr nun schon seit mehreren Jahren durchgeführten Projekt wird das Ziel verfolgt, möglichst viele Mädchen und Jungen frühzeitig für regelmäßige Bewegung zu begeistern und sie den Einstieg in den organisierten Sport finden zu lassen. Im Optimalfall werden die Kinder nach dem „Probejahr“ reguläres Mitglied in dem betreffenden Verein. Als jahrelanger Partner und finanzieller Unterstützer des Projekts fungiert die Leonhard-Stinnes-Stiftung.

Beitrag drucken
Anzeigen