Anzeigen

Mit dem Erlös aus den Startgeldern wird die Beleuchtung entlang der Regattabahn finanziert (Foto: SSB-Duisburg)

Duisburg. Jetzt aber flott: Am Donnerstag, 17. September, ist offizieller Meldeschluss für den 13. Bunert’s Lichterlauf im Sportpark Duisburg. Danach kostet der Start bei den Benefizrennen am Samstag, 26. September, drei Euro extra, also 17 statt bis Donnerstag 14 Euro. Der Hauptlauf über 10 Kilometer wird um 20.45 Uhr gestartet. Dann soll sich die Strecke in ein kleines Lichtermeer verwandeln. Der AOK-Firmenlauf geht um 19:45 Uhr auf die Strecke.

Mit dem Erlös aus den Startgeldern wird die Beleuchtung entlang der Regattabahn finanziert. Anders gesagt: Mitlaufen – sonst Licht aus! Jährlich werden ca. 20.000 Euro benötigt, um die Beleuchtung rund um die Regattabahn zu finanzieren. 180 Lampen spenden auf einer der beliebtesten Joggingstrecken in Deutschland Licht auf Schritt und Tritt.

Der derzeitige Meldestand liegt auf dem Niveau des Vorjahres. Veranstalter Karsten Kruck, der die romantische Sportnacht gemeinsam mit dem Stadtsportbund organisiert, rechnet wieder mit 2.500 Teilnehmern. Die müssen es aber auch sein, damit das Geld für das Allwetterleuchten entlang der Regattabahn zusammenkommt. Das Programm ist so gestaltet, dass alle Leistungs- und Altersklassen ihren Beitrag zum Erfolg beitragen können.

 

Rennen und Startzeiten:

18.30 Uhr Walking und Nordic Walking (5000 m)
18.40 Uhr: Bambinilauf ( 400 Meter).
18.50 Uhr: Schüler- und Jugendlauf (1000 m)
19.45 Uhr: Firmen- und Fun Run (5.000 m)
20.45 Uhr Gebäudereinigung Gelford Winterdienst Hauptlauf (10.000 m)

 

InfoKlick: Meldungen sind möglich über den Stadtsportbund Telefon 0203 3000811, über den Laufshop Bunert Telefon 0203 377300 oder online über: www.lichterlauf.bunert.de

Beitrag drucken
Anzeigen