Anzeigen
Vorfreude auf ein heißes Rennwochenende am Alsumer Berg: Das Duisburger Seifenkisten-Derby 2015 (Foto: privat)

Duisburg. Für die erfolgreiche Wiederbelebung der großen Seifenkisten-Tradition hat DuisburgSport im letzten September von allen Seiten viel Applaus bekommen. Die Ausrichtung war derart professionell und beeindruckend, dass der zuständige Sportverband gleich im Doppelpack die Deutsche- und Europameisterschaft 2015 nach Duisburg vergeben hat. Somit wird die neu entdeckte Kult-Strecke vor der Hochofenkulisse von ThyssenKrupp Steel Europe vom 28. bis zum 30. August zum Hotspot der internationalen Szene und Schauplatz des 2. Sparkassen Duisburg Fun Cups.

Für die Deutschen Meisterschaft haben 116, für die Europameisterschaft 46 und für den Sparkasse Duisburg Fun Cup 80 Teilnehmer gemeldet, also insgesamt 242. Damit handelt es sich um das mit Abstand größte Derby in Deutschland. Oberbürgermeister Sören Link wird selber den Startschuss für das erste Rennen abfeuern: „Ich freue mich auf spannende Rennen vor ungewöhnlicher Kulisse. Toll, dass wir in der Sportstadt Duisburg ein neues Highlight hinzubekommen haben.“

Die Rennstrecke befindet sich im Duisburger Norden am Alsumer Berg zwischen Alsumer Steig und Matenastraße. Sie hat das notwendige Gefälle, um rasante Fahrten zu ermöglichen. Im Gegensatz zum letzten Jahr wird jetzt von einer höheren und steileren Rampe gestartet. Damit werden größere Geschwindigkeiten erzielt. Am Zielbereich gibt es eine Food-Meile mit Getränken, Grill, Döner, Eis, Kaffee und Kuchen, sowie Sinalco-Torwandschießen, eine Hüpfburg, Info-Stände, eine Tribüne und Toilettenwagen. Parkplätze stehen an der Matenastraße zur Verfügung und sind über die Alsumer Straße erreichbar.

Zwischen der Straßenbahn-Haltestelle „Beeck Denkmal“ (Linie 901) und dem Zielbereich der Strecke verkehrt am Samstag und Sonntag von 13 bis 18.30 Uhr ein kostenloser Shuttlebus. Die Alsumer Straße zwischen Matenastraße und Alsumer Steig wird von Freitag, 28. August, ab 8 Uhr bis Montag, 31. August, 8 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Als Ausweichstrecke steht die Kaiser-Wilhelm-Straße zwischen Hoffsche Straße in Beeck und dem Willy-Brandt-Ring in Marxloh zur Verfügung.

Freitag (28. August) stehen die Anmeldung der Teilnehmer und die technische Abnahme der Rennkisten im Mittelpunkt.

Am Samstag (29. August) eröffnet Oberbürgermeister Sören Link das Derby und feuert um 9.30 Uhr den Startschuss für das erste Rennen ab. Die Junioren kämpfen dann um die Deutschen- und Europameistertitel. Die Senioren fahren am Sonntag (30. August) um Ruhm und Ehre. An diesem Tag wird auch der 2. Sparkasse Duisburg Fun Cup ausgetragen. Dabei starten die Teilnehmer in den beiden Klassen Junioren bis 18 Jahre und Teams (Firmen, Familien, Vereine usw. bis zu einer Mannschaftsstärke von vier Personen)

Bei der individuellen Gestaltung der Rennkisten können die Fahrer ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Das originellste Gefährt wird mit einem Jury-Sonderpreis gewürdigt. Beachtet werden muss, dass eine Helmpflicht für alle besteht und dass Lenkung und Bremse tadellos funktionieren. Zu beiden Klassen wird es eine Siegerehrung geben. Die Preise stellt die Sparkasse Duisburg zur Verfügung.

Die Siegerehrungen finden Samstag und Sonntag ab 20 Uhr im Bildungszentrum von ThyssenKrupp Steel an der Franz-Lenze-Straße 70, 47166 Duisburg statt. Einlass ist jeweils ab 19 Uhr. Am Samstag startet nach der Zeremonie eine fröhliche After-Race-Party mit DJ. Der Preis an die originellsten Seifenkisten des Sparkasse Duisburg Fun Cups wird bei der Zeremonie am Sonntag mit überreicht.

Folgende Sponsoren haben die Veranstaltung erst möglich gemacht: Premiumsponsor und Namensgeber des Fun-Cups: Sparkasse Duisburg; Hauptsponsoren: Sportland NRW, Stromberg Gerüstbau GmbH, ThyssenKrupp Steel Europe und Wirtschaftsbetriebe Duisburg. Co-Sponsoren sind Deutsche Sinalco GmbH und Mitsubishi Brüggemann.

 

InfoKlick: www.seifenkisten-duisburg.de

Beitrag drucken
Anzeigen