Anzeigen
Den Erlös einer Charity-Aktion des dm-Marktes in der Königsgalerie holten die Kinder in Begleitung von VKM-Maskottchen Ducky gerne persönlich ab (Foto: VKM)

Duisburg. „Wir sagen DANKE!“ riefen 12 Kinder mit und ohne Behinderung, als sie in der letzten Ferienwoche beim dm-Drogeriemarkt in der Königsgalerie vorbeischauten. Auf dem Programm der VKM Projektwochen (Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Duisburg e.V.) stand an dem Tag ein Ausflug ins Lehmbruckmuseum. Doch der Zwischenstopp bei dm musste einfach sein. Schließlich hatten die Mitarbeiterinnen der Duisburger Drogeriemärkte für die VKM-Kinder kleine Entchen verkauft. Den Erlös dieser Charity-Aktion wollten sich die Kinder in Begleitung von VKM-Maskottchen Ducky gern persönlich abholen.

„Dieses Geld fließt direkt in die Kinder-Freizeit-Gruppe „Kunterbunt.“ erklärt VKM Geschäftsführerin Anette Käbe. „Kunterbunt ist ein Angebot für Grundschulkinder mit und ohne Behinderung, dass alle 14 Tage samstags von 12 bis 16 Uhr stattfindet. Mit diesem attraktiven Angebot erhalten Familien samstags eine echte Entlastung.“ Selbstverständlich ist auch Kunterbunt beim VKM Duisburg inklusiv. Der Verein beweist, dass Inklusion, also das Miteinander von Kindern mit und ohne Behinderung, ansprechend und kurzweilig ist. „Wir sind sehr froh, dass solche Initiativen wie die von Nicola Kumpmann unser Angebot auch in Zukunft ermöglichen. Wir verstehen diesen Scheck auch als Anerkennung unserer Leistungen für die Duisburger Kinder.“ betont Käbe. Mit Luftballons in der Hand und Scheck unter dem Arm zog die Gruppe dann gut gelaunt weiter zum nächsten Highlight der Projektwochen direkt ins Lehmbruckmuseum.

Beitrag drucken
Anzeigen