Anzeigen

Moers/Rheinberg. Auch in diesem Jahr stellt die Moerser Fotokünstlerin Petra Klein im Stadthaus Rheinberg Ihre Werke aus. Während im vergangenen Jahr emotionale Fotografie, vorwiegend in Sepia, ausgestellt wurde, zeigt Petra Klein in der kommenden Ausstellung „Charme des Alltäglichen“ ihre neueren Werke.

Petra Kleins Arbeiten werden auch hier wieder von Emotionalität bestimmt. Die Motive sind meist aus alltäglichen Situationen entstanden. Dabei führt sie uns durch verschiedene Bearbeitungstechniken. Diese reichen von unwirklich wirkenden High-Keys hinter Acrylglas über Monochrome Arbeiten im Stil der alten französischen Fotopioniere bis hin zu gemäldeartigen Leinwänden, die irgendwie an Edward Hopper erinnern. Dabei bleibt sie ihrer Leitlinie treu: „Ein Bild wird so bearbeitet, bis es das ausdrückt, was ich im Moment der Aufnahme empfunden habe.“

Beitrag drucken
Anzeigen