Anzeigen

Oberhausen. Bereits im Sommer letzten Jahres, kurz nach Erscheinen, verdrehte die erste Single „Au Revoir“ von Mark Forster nicht nur Radioredaktionen den Kopf, sondern machte es sich nach dem Peak auf #2 auch wochenlang in den Top Ten bequem. Als offiziell einer der erfolgreichsten deutschen Songs 2014 meldete „Au Revoir“ Doppelplatin und steht bei über 700.000 Fans im Regal.

Nachfolger „Flash mich“ hielt danach Wort und ließ sich das prompt vergolden. Seit Februar ist Forster neben Lena Meyer-Landrut und Revolverheld Johannes Strate als Coach der dritten Staffel von „The Voice Kids“ zu sehen, engagiert sich als Pate des ESC 2015 und holt sich – ebenfalls als Pate – beim TV-Contest „KIKA – Dein Song“ den Sieg während „Bauch und Kopf“, flankiert von zwei ECHO-Nominierungen, mit über 120.000 verkauften Alben zwischendurch mal kurz Gold geht.

Auch eine mega-erfolgreiche Tour geht mal zu Ende. Am Sonntag, 29. November 2015, 20 Uhr, gibt’s in der Oberhausener Turbinenhalle 2 nun das „Bauch und Kopf“-Tourfinale, veranstaltet von www.rhein-konzerte.de.

Wer dabei sein möchte, sollte sich beeilen. Zu haben sind sie an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.eventim.de zum Preis von 29 Euro plus Gebühren.

Beitrag drucken
Anzeigen