Dirk Rosellen, Vorsitzender des Stadtverbands der FDP Dormagen (Foto: Andreas Baum)

Dormagen. Der Vorstand des FDP-Stadtverbands Dormagen hat sich bei seiner letzten Sitzung mit der Kommunalwahl im Jahr 2020 beschäftigt. Dabei hat der Vorstand zwei wichtige Empfehlungen für die Parteigremien ausgesprochen. Zum einen empfehlen die Mitglieder des Vorstands einstimmig, einen Bürgermeisterkandidaten der FDP für die Kommunalwahl aufzustellen. Einen Kandidaten haben die Liberalen dabei ebenfalls schon gefunden: Karlheinz Meyer, Fraktionsvorsitzender der FDP-Ratsfraktion, wird sich für das Amt des ersten Bürgers der Stadt bei den Kommunalwahlen bewerben. „In vielen Bereichen hat der aktuelle Amtsinhaber keine zufriedenstellenden Lösungen gefunden. Ich denke hier zum Beispiel an die Überlastungen bei Bauvorhaben, wo es immer wieder Probleme gibt, oder die regelmäßigen Meldungen, dass nicht genügend Kindergartenplätze zur Verfügung stehen. Deswegen möchte ich bei der Kommunalwahl für das Amt des Bürgermeisters antreten, weil ich hier Verbesserungen für die Bürgerinnen und Bürger in Dormagen erreichen möchte“, erläutert Karlheinz Meyer seine Bereitschaft zur Kandidatur. „Mit Karlheinz Meyer haben wir einen sehr guten Kandidaten gefunden. Er ist seit 2009 Mitglied des Stadtrates, seit Jahren dort Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion und beruflich in führender Position tätig. Er kennt dadurch einerseits die Belange und Wünsche der Dormagener Bürgerinnen und Bürger sehr genau und ist gleichzeitig der richtige Mann, um einer Stadtverwaltung vorzustehen und diese zu führen. Aus diesem Grund war sich der Vorstand des Stadtverbands auch sehr schnell einig, dass er der richtige Kandidat ist“, fasst Dirk Rosellen, Stadtverbandsvorsitzender der Dormagener Liberalen das Ergebnis der Beratung zusammen.

Die zweite Empfehlung, die der Vorstand den Parteigremien vorschlagen wird, ist die, mit einer Doppelspitze in die Kommunalwahlen zu gehen. Als Spitzenkandidaten für die Wahl zum Stadtrat sprachen sich die Mitglieder des Vorstands ebenfalls für Karlheinz Meyer aus. Neben ihm sieht das Parteigremium Dirk Rosellen als Dormagener Spitzenkandidaten für die Wahlen zum Kreistag. Der Vorsitzende der Dormagener Liberalen ist bereits seit 2009 Mitglied des Kreistags und seit diesem Jahr der Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion. „Dirk Rosellen bringt sehr viel Erfahrung auf Kreisebene mit. Sowohl als Kreistagsabgeordneter als auch jetzt als Fraktionsvorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion hat er wichtige Themen und die erfolgreiche Arbeit der Mehrheitsfraktionen im Kreistag wesentlich mitgeprägt. Deswegen fiel es dem Vorstand nicht schwer, sich für ihn als Dormagener Spitzenkandidaten für die Kreistagswahl auszusprechen.“, so Hans-Georg Döring, stellvertretender Vorsitzender der FDP Dormagen.

Beitrag drucken
Anzeigen