(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)
Anzeige

Düsseldorf. Aus bislang noch unklaren Gründen gerieten gestern Nacht in der Düsseldorfer Altstadt zwei junge Männer in Streit, in dessen Verlauf durch einen der beiden ein Messer zum Einsatz gebracht wurde. Die Identität des Täters ist ungeklärt. Nach ihm wird gefahndet.

Den aktuellen Ermittlungen zufolge gerieten um Mitternacht zwei junge Männer auf der Ritterstraße in Streit. Die zunächst verbale Auseinandersetzung soll nach Zeugenangaben in persischer Sprache stattgefunden haben. Als der Streit eskalierte, habe der bislang noch unbekannte zweite Beteiligte ein Messer gezogen und seinen Kontrahenten niedergestochen. Der in Düsseldorf lebende 25-jährige iranische Zuwanderer erlitt schwere Verletzungen und musste noch in der Nacht notoperiert werden, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Sein Gegner ist unbekannt, auf der Flucht und wird wie folgt beschrieben:

  • Mitte 20
  • 1,75 Meter groß
  • Kräftige Statur
  • Kurze schwarze Haare
  • Dreitagebart
  • Undercut-Frisur
  • Arabisches Erscheinungsbild
  • Schwarze Lederjacke
  • Bluejeans
  • Schwarze Schuhe mit weißen Streifen

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0211/8700 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen