Sie freuen sich auf ein ereignisreiches Schützenjahr 2019: Bezirksbundesmeister Robert Hoppe (r.) gemeinsam mit dem frisch gekrönten Bezirksschützenkönigspaar Dirk und Britta Weckner aus Neuenhausen und seinem Stellvertreter Michael Pfankuch (l.) (Foto: R. Hoppe)

Grevenbroich/Jüchen. Krönung des neuen Grevenbroicher BezirksSchützenkönigspaares erfolgte in Neuenhausen – Auszeichnungen für die Nachwuchsmajestäten des Bezirksverbandes und Goldene Jahresnadel für Patrick Körner aus Garzweiler

Der diesjährige Ehrenabend des Bezirksverbandes Grevenbroich in Neuenhausen bildete den würdigen Rahmen zum offiziellen Wechsel der Königsinsignien im rund 2500 Mitglieder zählenden Dachverband. Hier sind die Bruderschaften aus Aldenhoven, Garzweiler, Gindorf, Hemmerden, Neuenhausen, Neurath, Steinforth-Rubbelrath und Wevelinghoven zusammengeschlossen. Zahlreiche Gäste konnte Bezirksbundesmeister Robert Hoppe und dessen Stellvertreter Michael Pfankuch begrüßen. Darunter der Grevenbroicher Bürgermeister-Stellvertreter Bertram Graf von Nesselrode sowie Diözesanbundesmeister Wolfgang Kuck (Oekoven), der stellvertretenden Nettesheimer Bezirksbundesmeister Matthias Schlömer und der Neusser Bezirksbundesmeister Andreas Kaiser. Sowohl die amtierenden Bezirksmajestäten aus Nettesheim, Michael Lotz und Christiane Wolfertz sowie aus Neuss, Heinz-Willi und Anita Heesen, aber auch die wiederum in großer Zahl anwesenden Abordnungen der angeschlossenen Bruderschaften und befreundeter Schützenabordnungen, begleitet von ihren Königspaaren, nutzten den Festabend für eine vereinsübergreifende Demonstration bruderschaftlicher Schützengemeinschaft. Mit einem Gottesdienst in der Cyriakus-Pfarrkirche in Neuenhausen, zelebriert durch Bezirkspräses Heinz-Theo Lorenz (Neuss-Gnadental) begannen die Feierlichkeiten. Die besondere Note erhielt dieser Festgottesdienst durch die musikalische Gestaltung des Quartettvereins Neuenhausen. Dieser feiert in diesem Jahr sein 110-jähriges Jubiläum. Mit einem letzten Applaus und Worten des Dankes verabschiedete Bezirksbundesmeister Robert Hoppe anschließend im vollbesetzten Festzelt auf dem Schützenplatz in Neuenhausen das scheidende Königspaar Christoph und Renate Robert aus Garzweiler.

Das neue Bezirkskönigspaar

Als neues Bezirksschützenkönigspaares proklamierte Hoppe anschließend Dirk Weckner und dessen Königin Britta aus Neuenhausen. Beide nahmen nach ihrer Vorstellung als noch amtierendes Regentenpaar ihrer Neuenhausener Heimatbruderschaft voller Stolz die zusätzlichen Königsinsignien aus den Händen von Bezirkspräses Heinz-Theo Lorenz entgegen. Weckner, (50) arbeitet als Gewässerunterhalter beim Erftverband Bergheim. In dieser Aufgabe obliegt ihm die Pflege und Unterhaltung der Erft von Bedburg bis Grevenbroich und ihren etlichen Nebengewässern bis in den Raum Jülich. Er ist seit 2004 Mitglied der Bruderschaft Neuenhausen und bekleidet er in seiner Zuggemeinschaft das Amt des Zugspieß. Auch die künftige Bezirkskönigin, Britta Weckner, freut sich ebenso wie Ehemann Dirk und die drei erwachsenen Kinder, die beiden Töchter Silvia und Melanie wie auch Sohn Daniel auf das zusätzliche, königliche Repräsentantenjahr. Und wie ihr Mann ist auch sie der Bruderschaft eng verbunden.

Jahresnadel des Bezirksverbandes für Patrick Körner aus Garzweiler

Im Rahmen des Königsehrenabends zeichnete Bundesmeister Robert Hoppe den 51-jährigen Patrick Körner aus Garzweiler mit der Jahresnadel 2018 des Bezirksverbandes in Gold aus. Diese Auszeichnung wird nur ein Mal pro Jahr ein einen Schützen innerhalb der Bruderschaften im Bezirksverband vergeben. Hoppe würdigte damit das herausragende, Schützen- und Vorstandsengagement des vielfach aktiven Webdesingers und Schützen in seinem Heimatort aber auch in den Bruderschaften des Grevenbroicher Bezirksverbandes.

Bezirksnachwuchsmajestäten erhielten Bundesinsignien

Bezirksjungschützenmeister Stefan Giesen nutzte den Abend, um den amtierenden Nachwuchsmajestäten des Bezirksverbandes Grevenbroich die Ordensinsignien des Bundes der Historischen deutschen Schützenbruderschaften zu überreichen. Bezirksprinzessin Nele Kremer (Gindorf) und Bezirks-Schülerprinz Till Faggo (Hemmerden) nahmen ihre Prinzenorden und Ärmelbänder mit Freude als bleibende Erinnerung an ihr jugendliches Regentenjahr entgegen.

Nach dem offiziellen Teil nutzen Teilnehmer und Gäste des Königsehrenabends, musikalisch begleitet durch die Band „Popcorn“, die restlichen Stunden zu einem fröhlichen Beisammensein und ließen die diesjährige Schützenfestsaison ausklingen.

Beitrag drucken
Anzeigen