Auf dem Wahlplakat werden die Kandiatin und die Kandidaten kurz vorgestellt
Anzeige

Hamminkeln. Eine Kandidatin und neun Kandidaten bewerben sich um acht Mandate im Kirchenvorstand der Pfarrei Maria Frieden. Im gesamten Bistum Münster werden die Kirchenvorstände am Wochenende 17./18. November 2018 gewählt. Das Gremium ist zuständig für die finanziellen Angelegenheiten der Gemeinde, die Immobilien, die Bauverwaltung, den Betrieb der Kindergärten sowie alle Personal- und Vermögensangelegenheiten. Der Kirchenvorstand umfasst insgesamt 16 Mitglieder; acht bisherige Mandatsträgerinnen und Mandatsträger verbleiben in dem Gremium.

Gewählt werden kann ab sofort!

Alle Mitglieder der katholischen Pfarrgemeinde Maria Frieden erhalten in diesen Tagen per Post die Wahlunterlagen. Schon wie bei der Pfarreiratswahl im vergangenen November hat sich die Pfarrei für die „allgemeine Briefwahl“ entschieden. Das heißt: Ohne Briefwahl extra beantragen zu müssen, erhalten alle wahlberechtigten Katholikinnen und Katholiken den Wahlzettel sowie den Wahlschein. Wer mitwählen möchte, sendet die Unterlagen zurück an die Pfarrei. Das Porto zahlt der Empfänger. Die Pfarrei erhofft sich eine breite Beteiligung; schon bei der Pfarreiratswahl 2017 betrug die Wahlbeteiligung rund 22 Prozent (üblich waren sonst rund zehn Prozent).

Beitrag drucken
Anzeigen