( © Fraunhofer UMSICHT)

Oberhausen. Die »Essbare Stadt« Oberhausen wächst: Am 30. Oktober eröffnet ein Pilzgarten, der für Jedermann zugänglich ist und zusammen von Bürgerinnen, Bürgern und Forschenden aus der Region betreut wird. Der Pilzgarten trägt zur Versorgung mit frischen Lebensmitteln bei und soll gleichzeitig ein Ort der Begegnung sein. Wer Pilze nicht nur gerne auf dem Teller hat, sondern mehr über sie erfahren will, ist herzlich zur Eröffnung um 15 Uhr eingeladen.

Pilze für die Stadt

Bei der Eröffnung wird nicht nur der Pilzgarten eingeweiht, es können bereits die ersten Pilze geerntet werden. Besucher sind eingeladen durch den Garten zu wandeln, Seitlinge, Shiitake und Igel-Stachelbart zu bewundern und aktiv an Mitmach-Experimenten teilzunehmen. Auch zukünftig wird der Pilzgarten durch Bürgerinnen und Bürger sowie Forschende gepflegt und forschungsrelevant bearbeitet. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Der Oberhausener Pilzgarten ist Teil des Citizen-Science-Projektes SAIN, in dem Bürgerinnen und Bürger mit Wissenschaftlern von Fraunhofer UMSICHT und dem Wissenschaftsladen Bonn die lokale Nahrungsmittelversorgung in Städten gestalten.

Anmeldung

Für unsere Vorbereitungen bitten wir um Ihre freiwillige Anmeldung bei Simone Krause oder kommen Sie einfach direkt vorbei!

Kosten

kostenlos

Veranstaltungsort

RVR-Besucherzentrum
Emscher Landschaftspark – Haus Ripshorst
Ripshorster Straße 306
46117 Oberhausen

Datum

30.10.2018, 15:00 – 17:00

Organisation

Fraunhofer UMSICHT

Wissenschaftsladen Bonn

Haus Ripshorst

Beitrag drucken
Anzeigen