Rettungswagen (Symbolfoto: Feuerwehr Duisburg)

Duisburg. Um 20:24 Uhr ging ein Notruf in der Leitstelle der Feuerwehr Duisburg über einen Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen auf der A 59 zwischen den Anschlussstellen Hochfeld und Wanheimerort mit Fahrtrichtung Düsseldorf ein. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass 7 Fahrzeuge am Unfallgeschehen beteiligt waren und hierbei zwei Personen schwerverletzt wurden und 11 weitere Personen betroffen jedoch unverletzt waren.

Die beiden schwerverletzten Personen wurden an der Unfallstelle rettungsdienstlich von den Notfallsanitätern und den Notärzten versorgt. Die Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr abgesichert und ausgeleuchtet. Die verletzten Personen wurden in die umliegenden Krankenhäuser mit den Rettungswagen transportiert.

Am Einsatz waren vier Löschfahrzeuge, eine Rüstschiene, ein Feuerwehrkran, ein Einsatzleitwagen, ein Kommandowagen, 3 Rettungswagen sowie 3 Notarzteinsatzfahrzeuge beteiligt.

Angaben zur Unfallursache oder zur Schadenhöhe können nur durch die Polizei erfolgen. Der Einsatz wird in Kürze von der Feuerwehr und dem Rettungsdienst beendet sein.

Beitrag drucken
Anzeigen