Die Caritas im Rhein-Kreis Neuss begrüßte 74 neue Gesichter bei Ihrer Einführungsveranstaltung. Dabei Personalleiterin Petra Hesse-Großmann (hinten links), Vorstand Hans W. Reisdorf (2. v. r.) sowie Bruno Schrage (1. v. r.), Referent für Caritaspastoral des Diözesan-Caritasverbandes im Erzbistum Köln (Foto: Peter Wirtz)
Anzeige

Rhein-Kreis Neuss. Bei ihrer Einführungsveranstaltung in Neuss hat die Caritas im Rhein-Kreis Neuss 74 neue Gesichter in ihren Reihen begrüßt. Die Mitarbeitenden erhielten nicht nur einen herzlichen Empfang, sondern auch eine Übersicht über die Dimensionen der Caritas und ihrer Dienste im Rhein-Kreis.

„Wir freuen uns, dass Sie da sind“, sagte Petra Hesse-Großmann, Abteilungsleiterin Personalmanagement der Caritas. Sie moderierte gemeinsam mit Bruno Schrage, Referent für Caritaspastoral des Diözesan-Caritasverbandes im Erzbistum Köln, die Einführung. „Die Caritas ist weit mehr, als die Einrichtung, in der Sie nun beschäftigt sind“, so Hesse-Großmann weiter. Mit rund 1000 Mitarbeitenden, 80 Diensten und Einrichtungen rund um ambulante und stationäre Pflege, Familien-, Kinder- und Jugendhilfe sowie Beratungsdienste gehört die Caritas zu den großen Arbeitgebern im Rhein-Kreis Neuss. Hinzu kommt die intensive Zusammenarbeit mit rund 500 ehrenamtlichen Kräften.

Den Schwerpunkt bei den Neuanstellungen macht die Pflege aus: Über 45 Mitarbeitende sind Pflegefachkräfte oder Pflegehelfer. Hinzu kommen hauswirtschaftliche Kräfte in der ambulanten Pflege, Erzieherinnen, Fahrer im Mahlzeitendienst und eine Psychologin. Fünf der Neuankömmlinge sind Männer.

Bei den neuen Mitarbeitern kam die Veranstaltung gut an: „Ich hätte nicht gedacht, dass sich der Vorstand und fast alle Abteilungsleiter die Zeit nehmen, um uns die Caritas persönlich vorzustellen. Das war klasse“, sagte Neuling Sarah Theymann am Rande der Veranstaltung.

Bei der Einführung ging es aber auch um die Vermittlung des christlichen Weltbildes, das bei der Caritas gepflegt wird. „Bei uns ist ein Aspekt sehr wichtig: der wertschätzende Umgang mit den Mitarbeitenden ebenso wie mit den Bewohnern, Klienten und Hilfesuchenden“, betonte Hesse-Großmann.

 

Der Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e.V. ist Träger von rund 80 Diensten und Einrichtungen rund um ambulante und stationäre Pflege, Familien-, Kinder- und Jugendhilfe sowie Beratungsdienste. Sieben Seniorenzentren betreibt der Verband im Kreisgebiet. Mit rund 1.000 Mitarbeitenden gehört er zu den großen Arbeitgebern im Rhein-Kreis Neuss. Hinzu kommen rund 500 Ehrenamtler. Damit ist der Caritasverband zugleich einer der größten Wohlfahrtsverbände im Rhein-Kreis Neuss.

InfoKlick: www.caritas-neuss.de

Beitrag drucken
Anzeigen