Elsbeth Müller und Waltraud Hiller vom Inner-Wheel-Club Moers überreichten gemeinsam mit Nina Gelen, Inhaberin der Schwafheimer Boutique „Ninas Damenmoden“ eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Klinikclowns im Krankenhaus Bethanien (Foto: KBM)
Anzeige

Moers. Modenschau in Schwafheimer Boutique brachte 1.000 Euro für die Klinikclowns

Eine Spende in Höhe von 1.000 Euro überreichte kürzlich Elsbeth Müller und Waltraud Hiller vom  Inner-Wheel-Club Moers sowie Nina Gelen, Inhaberin von Ninas Damenmoden in Schwafheim an die Kinderklinik Bethanien. Der Betrag ist von Besucherinnen und Besuchern der jährlich stattfindenden Modenschau in der Schwafheimer Boutique sowie von Mitgliedern des Moerser Inner-Wheel-Clubs gesammelt worden. Er soll den Klinikclowns im Krankenhaus Bethanien zugutekommen. „Als Erzieherin weiß ich, wie anspruchsvoll die Arbeit mit Kindern ist. Darum wollten wir mit unserer Spendenaktion in diesem Jahr die Klinikclowns unterstützen“, sagte Elsbeth Müller als Präsidentin des Inner-Wheel-Clubs Moers beim Treffen mit den Klinikclowns Iris Held alias Stift und Alice Völlings alias Frieda im Krankenhaus.

Der Inner-Wheel-Club Moers fördert als Service-Club mit insgesamt 26 Frauen soziale Projekte für hilfebedürftige Menschen in der Region. Mit der Spende für die Kinderklinik Bethanien hilft die Frauengemeinschaft dabei, die wöchentlichen Einsätze der Klinikclowns in Moers zu ermöglichen. Die im NRW-weit tätigen Verein Clownsvisite organisierten Clowns heitern kranke Kinder bei ihren Besuchen auf den Klinikstationen auf. „Wir kommen bereits seit 18 Jahren ins Krankenhaus und werden in der Kinderklinik sehr gut angenommen“, sagte Iris Held. Um gut auf die Einsätze in Kinderkliniken vorbereitet zu sein, werden sie in regelmäßigen Workshops und Trainings speziell geschult. „Wir versuchen, auf jedes Kind individuell einzugehen, darum ist auch der Austausch mit den anderen Clowns sehr wichtig“. Das Motto der Klinikclowns lautet „Freude schenken – lachen hilft“.

Beitrag drucken
Anzeigen