Die Kanu-Tour der Klinik für Kinder und Jugendliche des EKO war ein voller Erfolg (Foto: ©EKO.)

Oberhausen. Mitarbeiter der Klinik für Kinder und Jugendliche im EKO. organisieren ein Abenteuerwochenende

Insgesamt 20 Kinder zwischen zehn und 16 Jahren unternahmen eine gemeinsame Kanu-Tour mit sechs Mitarbeitern der Klinik für Kinder und Jugendliche im EKO. Organisiert wurde die Tour für Patienten mit chronischen Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes mellitus, chronischen Magen-Darm-Erkrankungen oder Epilepsie. Drei Tage lang zelteten die Kinder gemeinsam mit dem Chefarzt, drei Oberärzten/innen, einer Diabetesberaterin und einer Ernährungstherapeutin am Baldeneysee. Der Spaß stand dabei klar im Vordergrund. Tagsüber wurde mit professionellen Kanu-Trainern trainiert. Nach der erfolgreichen Einführung ging es mit Bus und Bahn nach Bochum Dahlhausen, um von dort aus mit Vierer-Kanus zurück zum Campingplatz zu paddeln. „Die anspruchsvolle Tour wurde von allen mit Bravour gemeistert“, freut sich Dr. Eva Hahn, Oberärztin der Klinik für Kinder und Jugendliche. „Gerade für Kinder mit chronischen Krankheiten ist es wichtig, Erfolgserlebnisse zu haben und gemeinsame Erfahrungen zu sammeln. Unser Kanu-Wochenende war eine schöne Möglichkeit, den Kindern Spaß an der Bewegung und Natur zu vermitteln.“

Gesponsert wurde das Wochenende von der Firma Brunata-Metrona. Das Kanu-Wochenende fand zum ersten Mal statt, eine Wiederholung im nächsten Jahr ist geplant.

Beitrag drucken
Anzeigen