Animation des neuen Erweiterungsbaus für das Max-Weber-Berufskolleg ( © Landeshauptstadt Düsseldorf)

Düsseldorf. Das Max-Weber-Berufskolleg wird an seinem Hauptstandort an der Suitbertusstraße 163-165 in Unterbilk einen Erweiterungsbau erhalten. Einen entsprechenden Ausführungs- und Finanzierungsbeschluss hat der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf in seiner Sitzung am 11. Oktober verabschiedet. Die Investitionssumme inklusive Ausstattung beläuft sich auf 9,3 Millionen Euro. Das Projekt wird von dem städtischen Tochterunternehmen Immobilien Projekt Management (IPM) realisiert.

Der Erweiterungsbau für das Max-Weber-Berufskolleg hat eine Bruttogeschossfläche von rund 2.000 Quadratmetern. Der dreigeschossige Neubau wird neben elf Klassenzimmern zusätzlich einen naturwissenschaftlichen Fachraum, einen Multifunktionsraum für Physik sowie eine Aufenthaltsmöglichkeit für Schülerinnen und Schüler mit Bistro haben. Der Runde Tisch Bauen hat der Planung zugestimmt. Geplanter Baubeginn ist im Mai 2019. Die Bauzeit soll rund 14 Monate betragen.

Mit dem Erweiterungsbau soll die Dependance des Max-Weber-Berufskollegs an der Gneisenaustraße aufgelöst werden. Die frei gezogenen Räumlichkeiten werden dann der katholischen Grundschule St. Rochus zur Verfügung gestellt, die von zwei auf drei Züge erweitert werden soll.

Beitrag drucken
Anzeigen