Harald Fielenbach (rechts) holte mit Hilfe der neuen Leiter einen Fledermauskasten aus luftigen Höhen und schaute mit Giovanni Malaponti hinein (Foto: privat)

Moers. Harald Fielenbach kennt die Plätze, an denen sich Fledermäuse und Schleiereulen sowie Wald- und Steinkäuze gerne aufhalten. „Über das ganze Stadtgebiet verteilt gibt es zahlreiche Nistkästen, die wir regelmäßig kontrollieren und reinigen müssen“, sagt der Oberstudienrat, der in seiner Freizeit ehrenamtlich für den Naturschutzbund (NABU) Moers/Neukirchen-Vluyn arbeitet. Dafür muss er meistens hoch hinaus, denn die Nist- und Brutkästen hängen in luftigen Höhen.

Die Sparkasse am Niederrhein spendete dem NABU jetzt 500 Euro für eine praktische, leicht transportierbare Klappleiter. „Die kann ich gut im Kofferraum verstauen und mit wenigen Handgriffen auf etwas mehr als fünf Meter ausklappen“, sagt Harald Fielenbach. Gemeinsam mit Giovanni Malaponti, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, schaute er am Ueltgesforthof in Hülsdonk in einen der Fledermauskästen. „Mit dieser Arbeit ist es uns in den vergangenen Jahren gelungen, die Bestände der gefährdeten Arten zu erhalten und sogar zu stärken“, sagt Harald Fielenbach.

Beitrag drucken
Anzeigen