Die Staffel-Mannschaft des TV Jahn Hiesfeld: v.l. Evelin Edel, Oskar Edel, Alessio-Diego Ciomperlik, Marie Rumpf (Foto: privat)

Dinslaken. Sieben neue Vereinsrekorde für Marie Rumpf und Oskar Edel – Evelin Edel mit vier Bezirkstiteln in der offenen Klasse – Evelin Edel führt Deutsche Bestenliste über 1500m Freistil an

Überaus erfolgreich präsentierten sich die Aktiven des TV Jahn Hiesfeld am Wochenende bei den Bezirkskurzbahnmeisterschaften in Essen. Spannende Wettkämpfe wurden von den 387 Athleten aus 17 Ruhrgebietsvereinen im Sportbad Thurmfeld absolviert. Die 8 Leistungsschwimmer der Veilchen überzeugten mit 12 Medaillen (5x Gold / 5x Silber / 2x Bronze) sowie 7 neuen Vereinsrekorden. Evelin Edel (2003) holte sich gleich sechs Medaillen davon vier Mal die Goldmedaille in der offenen Klasse. Überlegen gewann sie die  200m Freistil (2:07,26 Minuten),  400m Freistil (4:22,66 Minuten), 800m Freistil (8:53,24 Minuten) und 1500m Freistil (16:55,55 Minuten) in persönlicher Bestzeit. Mit der neuen Bestzeit über 1500m Freistil von 16:55,55 Minuten führt sie zurzeit die Bestenliste in Deutschland an. Hinzu kamen noch zwei Jahrgangsmedaillen über 100m Freistil (1. Platz) und 100m Lagen (2. Platz). Auch ihr Bruder Oskar Edel (2001) war eine Medaillenbank.  Neben seinen fünf neuen Vereinsrekorden  über 50m, 200m Freistil, 50m, 100m und 200m Schmetterling gewann er die  Silbermedaille in der offenen Klasse über 100m Freistil (53,40 Sekunden) und 200m Schmetterling (2:13,81Minuten). Über 200m Freistil gab es noch in 1:56,65 Minuten die Bronzemedaille. Die jüngste der Mannschaft Tara Pankin (2007) gewann in einem beherzten Rennen über 100m Schmetterling in 1:26,66 Minuten die Silbermedaille. Auch Marie Rumpf reihte sich in die Siegerlisten ein. Sie gewann ebenfalls die Silbermedaille über 100m Schmetterling in neuer Vereinsrekordzeit von 1:06,59 Minuten. Ein weiterer Vereinsrekord gelang ihr über 100m Lagen (7. Platz) in 1:08,47 Minuten. Alessio-Diego Ciomperlik (2005) schwamm über 100m Rücken in 1:16,56 Minuten auf einen hervorragenden dritten Platz. Sarah-Marie Gerharz (2004) gewann zwar keine Medaillen, war aber mit ihren Bestzeiten über 100m Rücken (8.Platz) und 100m Lagen (9. Platz) sehr zufrieden. Auch einen Platz in den TOP-TEN verzeichneten Nick Leis (2002) mit seinem 8. Platz über 100m Rücken in persönlicher Bestzeit von 1:17,59 Minuten und Greta Hamacher (2000) mit einem 9. Platz über 100m Rücken. Die 4x50m Mix Lagenstaffel hatte es in der Besetzung Alessio-Diego Ciomperlik, Marie Rumpf, Evelin und Oskar Edel schwer gegen die Startgemeinschaften des Bezirk und kam in einer hervorragenden Zeit von 2:04,53 Minuten auf den 10. Platz. Nun liegt der Focus auf den NRW Kurzbahnmeisterschaften wo sich Trainerin Nelli Edel schon jetzt auf die Qualifikation von Marie Rumpf, Evelin Edel und Oskar Edel freuen kann. Alle drei haben die Qualifikationszeiten dazu schon erreicht.

Beitrag drucken
Anzeigen