v.l. Simon Pearce (Foto: Alan Ovaska) und Sertac Mutlu ( © )

Essen. In der kommenden Woche präsentiert die Zeche Carl in der Wilhelm-Nieswandt-Allee 100 drei feinsinnige Comedy-Abende:

Di, 09.10.2018 | 20:00 Uhr | Festhalle | Comedy

NightWash

Mit: Stefan Danziger, C. Heiland, Simon Pearce, Tino Bomelino und Serhat Dogan

Vier Künstler präsentieren eine Show, die sich gewaschen hat: Stefan Danziger. Geboren in der DDR, aufgewachsen in der Sowjetunion, und aus Russland zurück in die BRD.

Nach seiner Tätigkeit in der Psychiatrie wird C. Heiland Ladendetektiv in einem Tante Emma-Laden, der viel zu klein und schlecht besucht ist. Stattdessen erfordern einige Bedienstete und Kunden Heilands psychologisches Gespür.

Simon Pearce ist Schauspieler, Comedian und Kabarettist. Und ja, er ist schwarz. Als Urbayer begegnet er Rassismus mit Humor und spricht auf der Bühne über fremde Hände in seinen Haaren, Polizeikontrollen und sein Leben als Schwarzer in Bayern.

Tino Bomelino vertont einen Keks, nimmt das Publikum auf, loopt seine Stimme und spielt auch ein bisschen Gitarre dazu. Auf diesem bekrümelten Klangteppich lässt er dann textliche Türmchen einstürzen. Messerscharf analysiert er die Spalten der Gesellschaft und seiner Mitmenschen und malt sie mit nahezu dadaistischem Stil bunt aus.

Serhat Dogan vor vier Jahren nach Deutschland. Er hatte gehört: ,,Deutsche Frauen lieben weiche Eier.“ Und dass er selbst kein Macho ist, das war ihm immer klar. Bis er Sabine getroffen hat. Eine Sozialpädagogin. Seitdem ist Serhat verwirrt: ,,Bin ich ein weicher Macho oder ein harter Mittelspurblockierer?“

Vor vier Jahren kam Serhat Dogan nach Deutschland. Er hatte gehört: ,,Deutsche Frauen lieben weiche Eier.“ Und dass er selbst kein Macho ist, das war ihm immer klar. Bis er Sabine getroffen hat. Eine Sozialpädagogin. Seitdem ist Serhat verwirrt: ,,Bin ich ein weicher Macho oder ein harter Mittelspurblockierer?“ Er findet es gut, wenn man sich beim Sex Zeit lässt – aber nach einer Stunden Streicheln hat er Angst, dass die Haut dünn wird.

VVK 20 EUR zzgl. Gebühren |  AK 25 EUR

 

Mi, 10.10.2018 | 20:00 Uhr | Festhalle | Comedy

Simon Pearce

Allein unter Schwarzen

Die Süddeutsche Zeitung bezeichnet ihn als „Shooting Star“ und „Prince Charming“ der neuen Kabarett & Comedy Szene. Und ja, er ist Schwarz und Urbayer.

Simon Pearce begegnet Rassismus mit Humor und erzählt mit viel Ironie, wie es ist, als Schwarzer mitten im schwarzregierten Bayern aufzuwachsen und zu leben. Immer wieder macht er skurrile Begegnungen, hat es mit offenem oder verstecktem Rassismus zu tun, aber auch mit übertriebener political correctness. In seinen Anekdoten übt er Gesellschaftskritik, jedoch ohne den Zeigefinger zu heben, sondern stets augenzwinkernd und mit einer großen Portion Selbstironie. Land oder Stadt, Osten oder Süden – Engstirnigkeit, Rassismus und überkorrekte Befangenheit finden sich überall.

Der „Eddie Murphy´s aus Puchheim“ (Freisinger Nachrichten) bietet beste Unterhaltung und eine

Spielfreude die greifbar zu sein scheint. Auch wenn einem oftmals das Lachen im Halse stecken bleiben könnte.

Aber manchmal hilft halt nur eine ordentliche Portion Humor. Und diese bringt Simon Pearce definitiv mit.

VVK 16 EUR zzgl. Gebühren | AK 20 EUR

 

Do, 11.10.2018 | 20:00 Uhr | Festhalle | Comedy

Sertac Mutlu

Passiert das nur mir?

Sertaç Mutlu ist ein wahres Überraschungspaket. Denn der junge Kölner begeistert vom ersten Moment mit seiner Vielfalt auf der Bühne. Mit seinem Talent in verschiedene Figuren zu schlüpfen lässt er das Publikum Menschen entdecken, die wir alle kennen – ob den typischen Dönermann oder aufgepumpte Fitnessstudiobesitzer.

Und trotz allem sitzen seine Beobachtungen fern ab aller Klischees. Sympathisch machen den Knuddelbären mit den Bambiaugen auch seine rotzfreche Attitüde und seine Themenvielfalt. Coole Act Outs und starke Gags machen aus Sertaç einen Stand Up Comedian für jede Generation. Das katapultierte ihn 2014 ins Finale des NightWash Talent Awards und macht ihn seitdem zu einem gern gesehen Gast auf Comedy-Bühnen im ganzen Bundesgebiet.

VVK 17,75 EUR | VVK erm. 14,50 EUR

AK tba EUR
Veranstalter: plan b.

Beitrag drucken
Anzeigen