(Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)

Mülheim. Am heutigen Montagmittag ereignete sich auf der Düsseldorfer Straße kurz vor der Kreuzung zum Sportpark Saarner Ruhraue ein Verkehrsunfall bei dem zwei PKW sowie ein Kinderwagen beteiligt waren. Dabei wurden zwei Personen und ein Kleinkind leicht verletzt.

Die Berufsfeuerwehr sperrte die Düsseldorfer Straße in beide Richtungen, stellte den Brandschutz sicher und unterstützte den Rettungsdienst. Nach Erstbehandlung an der Unfallstelle wurden die Patienten in umliegende Krankenhäuser nach Mülheim und Oberhausen transportiert. Ein sich zum Unfallzeitpunkt zufällig an der Unfallstelle befindlicher Krankentransportwagen einer Mülheimer Hilfsorganisation konnte schnelle Erste Hilfe leisten.

Die Berufsfeuerwehr war mit dem Rüstzug, Rettungsdienst und Führungsdienst vor Ort.

Durch die etwa 30-minütige Vollsperrung der Düsseldorfer Straße im Stadtteil Saarn kam es zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Straßen- und Linienverkehrs. Die Einsatzstelle wurde der Polizei zur Ursachenermittlung übergeben. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen