(Foto: Feuerwehr)

Oberhausen/Bottrop. Am späten Nachmittag des 30. September kam es zu einer Kollision eines Heißluftballons mit einem Hochspannungsmast. Dabei blieb der Korb, in dem sich sechs Personen befinden, am oberen Teil des Mastes in ca. 75 Metern Höhe hängen.

Zahlreiche Notruf gingen in den Feuerwehrleitstellen der umliegenden Städte ein. Die Einsatzstelle befindet sich auf Bottroper Gebiet. Die Feuerwehr Oberhausen entsendete auf Anforderung der Feuerwehr Bottrop Einheiten der Höhenretterstaffel, zwei Rettungswagen sowie einen Einsatzleitwagen zur Unterstützung zur Einsatzstelle. Weitere Einheiten der Feuerwehr Essen befinden sich ebenfalls vor Ort.

Zwei Energieversorgungsunternehmen sind am Einsatz beteiligt, um die Hochspannungsleitungen spannungslos zu schalten. Weitere Informationen zur Rettung der Personen liegen zurzeit nicht vor, da der Einsatz noch andauert.

Beitrag drucken
Anzeigen