(Foto: privat)
Anzeige

Dinslaken. Ein Kunstwerk am Jeanette-Wolff-Platz in der Nähe der Neutor Galerie erinnert jetzt an Jeanette Wolff. Am Dienstagabend haben Dinslakens Bürgermeister Dr. Michael Heidinger und die Künstlerin Steffi Schöne die Skulptur zum Gedenken an die bedeutende Frau enthüllt.

Als prominente Sozialdemokratin, gläubige Jüdin und engagierte Frau ist Jeanette Wolff ein Symbol für ein Dinslaken, das sich für Versöhnung und Toleranz einsetzt. Auf einer polierten Edelstahlsäule spiegelt sich nun das Gesicht der vor 130 Jahren geborenen Jeanette Wolff.

Weitere Informationen zu ihr hat das Stadtarchiv online bereitgestellt: www.dinslaken.de/de/tourismus-freizeit/jeanette-wolff

Beitrag drucken
Anzeigen