Liga-Debüt vor vollen Rängen (Foto: Philip Michaelis)
Anzeige

Kaarst. Bundesligamannschaft verliert gegen eiskalte Piranhhas aus Hamburg

Neue Spieler – Neues Logo – Neues Trikot – alles für die erste Bundesligasaison!

Die DJK-Floorballmannschaft präsentierte sich diesen Sonntag das erste Mal im Oberhaus des deutschen Floorballs und musste dabei in der mit 310 Zuschauern prall gefüllten Stadtparkhalle erstmal ein kleines Lehrgeld zahlen.

Gegen den letztjährigen Playoff-Teilnehmer aus Hamburg zog man mit einem 2:7 (1:3;0:4;1:0) den Kürzeren. Dabei konnte das Team um Head-Coach Joest in großen Teilen zum Kontrahenten aus der Hansestadt gleichwertigen Floorball bieten, nur fehlte noch die Konstanz dieses Niveau über die vollen 60 Minuten abzuliefern. Dies war insbesondere im zweiten Drittel deutlich zu sehen.

Nach den zwei ersten Treffern der Hamburger im ersten Drittel, gelang der erste DJK-Treffer der Saison dem Nordmann Ilari Suuronen. Mit einer 3:1-Führung nach dem ersten Drittel im Rücken, konnten die Hamburger das Ergebnis im zweiten Drittel eiskalt auf 1:7 aus Holzbüttgener Sicht ausbauen. Im letzten Drittel gelang Nils Hofferbert lediglich ein weiterer Ehrentreffer.

Kapitän Kevin Strauss war trotzdem zufrieden mit seinen Mannen: “Alle haben sich heute richtig reingehauen.”

Das nächste Spiel der Grün-Weißen steht dann am Samstag dem 15.9. um 15:00 Uhr in Schenefeld an.

Der nächste Stadtparkhallenknaller ist am Sonntag dem 23.9. um 13:00 gegen Lilienthal.

Beitrag drucken
Anzeigen