Die Kinder der Grundschule Buscher Holzweg und auch die begleitenden Erwachsenen informierten sich gründlich über die Arbeit im stups-KINDERZENTRUM der DRK-Schwesternschaft Krefeld (Foto: privat)
Anzeige

Krefeld. Kinder helfen Kindern – das war ein beeindruckender Termin: Die Klassensprecher der 3. und 4. Klassen der Gemeinschaftsgrundschule Buscher Holzweg waren mit Schulleiterin Birgit Meierkamp und Konni Geschke, der Vorsitzenden des Fördervereins, zu einem Besuch in das stups-KINDERZENTRUM der DRK-Schwesternschaft Krefeld gekommen. Sie brachten eine Spende von 2500 Euro.

Das Geld ist ein Teil des Erlöses, den alle Grundschüler beim Sponsorenlauf vor den Sommerferien gesammelt hatten. Sie hatten selber unter verschiedenen Projekten in Krefeld ausgewählt, welche sie unterstützen wollten.

Die Schulkinder konnten sich selbst ein Bild von einigen Bereichen des Kinderzentrums machen und so einen positiven Eindruck der stationären Arbeit mit schwerstkranken und behinderten Kindern bekommen. Außerdem erklärte ihnen Nancy Gasper (Leiterin stups-KINDERZENTRUM), dass die Mitarbeiterinnen auch Familien und ihre kranken Kinder zuhause pflegen und sie bei verschiedenen Problemen unterstützen.

„Für alle war es ein sehr informativer Besuch, der bei den Kindern und den Erwachsenen noch lange nachgewirkt hat“, meinte Julia Hobrecker, die Vorsitzende der Schulpflegschaft.

Beitrag drucken
Anzeigen