(Foto: privat)

Duisburg. Es geht weiter mit den Konzerten im Ruhrorter „Heimathafen“! Vier Bands und Einzelkünstler spielen in gemütlicher Atmosphäre. Hörvergnügen mit Tiefgang und höchstem Unterhaltungswert!

Früher waren es Mixtapes, heute sind es Playlists, die man zusammenstellt, um sich und anderen für einige Stunden die beste Musik zu schenken. Traumhaft ist es, wenn das auch live erlebbar wird: Die Planer der Konzertreihe „Live im Heimathafen“ präsentieren im Oktober und November vier mit Bedacht ausgewählte Bands und Einzelkünstler, die den Herbst musikalisch vergolden. Bereits im letzten Herbst und auch im Frühling konnte die Reihe mit dem Konzept „Blinddate mit guter Musik“ überzeugen.

Garantiert gut gefallen wird das allen, die Indie unterschiedlichster Couleur zu schätzen wissen. Bei einer großen stilistischen Bandbreite ist der gemeinsame Nenner aller Künstlerinnen und Künstler, dass sie in der gemütlichen Kneipenatmosphäre des Ruhrorter „Heimathafens“ auf Tuchfühlung mit dem Publikum gehen. So heimelig wie im eigenen Wohnzimmer die Stimmung eines Livekonzerts erleben, das geht hier besonders gut.

Los geht es am 6. Oktober mit den vier Kölner Indie-Folkern von We used to be Tourists, die ihr neues Album „The Benefit of Doubt“ im Gepäck haben werden. Es erscheint am 21.09.2018 auf dem Hamburger Label Couch’n’Candles. Die erste Single „Nashville, TN“ ist ab sofort erhältlich. http://we-used-to-be-tourists.com

Am 13. Oktober spielt mit Timo Brandt ein Singer/Songwriter im „Heimathafen“, dessen Stil gerne mal mit Musikern wie Passenger, Damien Rice oder Ben Howard verglichen wird. https://www.youtube.com/channel/UCyyvz602TZZE3HcY5J-os7A

Die niederländische Band This Beautiful Mess macht seit über zwanzig Jahren vom New Wave geprägte Musik und testet auf einer kleinen Deutschland-Tournee neue Stücke. Wir sind sehr gespannt auf ihr Konzert am 10. November!  https://www.facebook.com/thisbeautifulmess

Und bevor es adventlich-besinnlich wird, schlägt der Duisburger Musiker Jens Kiefel am 24. November noch etwas rockigere Töne an.

Also – Grund genug, sich auf die vier Samstage im Herbst im Café „Heimathafen“ einzurichten und sich auf gemütliche Abende einzustellen!

Um jeweils 19 Uhr gehen die Türen auf, Beginn ist gegen 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, am Ende wird ein Hut herumgereicht und jeder bezahlt so viel er möchte.

Veranstaltungsort: „Heimathafen“, Christengemeinde Duisburg, Landwehrstraße 55, 47119 Duisburg

Weitere Informationen unter: https://www.facebook.com/heimathafenduisburg/

Die Termine für „Live im Heimathafen“ in der Übersicht:

  • 6. Oktober: We used to be Tourists
  • 13. Oktober: Timo Brandt
  • 10. November: This Beautiful Mess
  • 24. November: Jens Kiefel
Beitrag drucken
Anzeigen