(Symbolfoto)

Duisburg. Ein Mann hat am Mittwoch (5. September, 17:15 Uhr) auf der Uhlandstraße/Ecke Stormstraße einen Rollstuhlfahrer ohne ersichtlichen Grund mit einem Ziegelstein beworfen. Dieser traf den 62-Jährigen am Arm und verletzte ihn leicht. Anschließend rannte der Steinewerfer weg.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, nahmen noch die Verfolgung auf, verloren ihn allerdings aus den Augen. Dank ihrer guten Beschreibung konnten die alarmierten Polizisten den 20-Jährigen auf der Maiblumenstraße ausmachen und zur Wache bringen. Er gab zu, den Stein geworfen zu haben. Jedoch sei der Mann mit dem Rollstuhl einfach auf ihn zugefahren.

Er muss sich jetzt mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung auseinandersetzen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen