(Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Oberhausen. Am Mittwochnachmittag verlor der Fahrer eines Pkw auf dem Postweg die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Mercedes kam von der Fahrbahn ab, fuhr über den Gehweg und prallte ungebremst in eine Hauswand. Dabei wurde der 75-jährige Fahrzeugführer schwer verletzt. Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls keine weiteren Personen auf dem Gehweg.

Während der Postweg für die Dauer des Einsatzes von der Polizei komplett gesperrt wurde, sicherten Feuerwehrmänner das verunfallte Fahrzeug mit einer Seilwinde. Anschließend untersuchte die Notärztin den Verletzten in seinem Fahrzeug. Erst als ein weiteres geparktes Auto versetzt wurde, konnte der Mann aus seiner Zwangslage befreit werden. Die Notfallsanitäter legten den Mann auf eine Trage und brachten ihn zur weiteren Versorgung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Durch den Aufprall des Fahrzeugs entstand an dem betroffenen Haus ein erheblicher Schaden im Eingangsbereich. Die Unfallursache wird nun von der Polizei ermittelt.

Neben der Einsatzleitung war die Feuerwehr Oberhausen mit drei Großfahrzeugen und 15 Feuerwehrmännern im Einsatz. Seitens des Rettungsdienstes waren ein Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungswagen vor Ort.

Beitrag drucken
Anzeigen