v.l.: Frank Grusen (Stadtmarketing), Rüdiger Eichholtz (Kulturbeauftragter), Thomas Stralka (stellv. Vorsitzender HVV Neukirchen), Marion May-Hacker (lokale Agenda), Chris Schulze (MSFF), Gernot Fietze (Vorsitzender Werbering), Guido Matt (Sprecher Stadtmarketing-AK Neukirchen) (Foto: privat)
Anzeige

Neukirchen-Vluyn. Am 15. September wird außerdem die Hochstraße feierlich neueröffnet

Im vergangenen Jahr fand das Erntedankfest im Dorf Neukirchen erstmals auf dem Grafschafter Platz, der Mozartstraße und dem Denkmalplatz statt. Eine Entscheidung, die bei Teilnehmern und Besuchern so gut ankam, dass das Stadtmarketing und der Heimat- und Verkehrsverein Neukirchen beschlossen, das Gelände auch in diesem Jahr aufblühen zu lassen – ganz im Zeichen des diesjährigen Mottos „Neukirchen blüht auf“. Denn die Themen Insektensterben und Verkiesung oder andersherum gesehen Artenvielfalt und blühende Wiesen sind aktueller denn je. So war das neue Motto schnell gefunden. Diverse Aktionen vom Verteilen bunt blühender Wildblumen-Saatmischungen über einen Fotowettbewerb für die schönsten blühenden Vorgärten bis zu diversen Pflanzaktionen begleiten die Thematik bereits seit dem Frühjahr.

Am 15. September wird nun von 11 bis 18 Uhr gefeiert, auf dem Grafschafter Platz spielt die Musik (offiziell) bis 21 Uhr. Viele Stände laden wieder zum Schlendern ein und zahlreiche „alte Bekannte“ sorgen für die traditionelle Stimmung im Umfeld lokaler Aussteller und Händler. Mit dabei sind natürlich wieder die Stände der lokalen Agenda 21, der Landfrauen und der Ortsbauern aber auch der beliebte Umzug der Vereine mit dazugehörigem Treckerkorso. Auf der Wiese vor den Arkaden an der Mozartstraße findet zwischen 11:30 und 14 Uhr wieder ein Fahrrad-Trödelmarkt statt. Wer seinen alten Drahtesel verkaufen möchte oder auf der Suche nach einem neuen Rad ist, wird hier sicherlich fündig.

Feierliche Eröffnung der Hochstraße

Die Hochstraße im Herzen des Dorfs Neukirchen ist bereits seit vielen Monaten eine Baustelle. Nach erfolgter Sanierung der alten Kanäle wurden hier verschiedene Versorgungsleitungen erneuert. Im Anschluss erfolgte die mit breiter Bürgerbeteiligung durchgeführte und mit Hilfe von Städtebaufördermitteln finanzierte Neugestaltung. Das neue Pflaster wird am Tag des Erntedankfests von der Mozartstraße bis hinter der Kreuzung Lindenstraße / Bruchstraße verlegt sein. Einzig die neuen Bäume werden erst zu einem späteren Zeitpunkt gepflanzt. Die Fertigstellung der wichtigsten Bausteine der Neugestaltung markiert einen Meilenstein in der Entwicklung des Dorfs Neukirchen und gleichzeitig einen Tag, den insbesondere die Anlieger herbeisehnen – Grund genug, diesen Anlass gebührend zu feiern. Um 11 Uhr wird Bürgermeister Harald Lenßen die „neue Hochstraße“ offiziell eröffnen. Im Anschluss führt Heide Schmitt, bekannt durch die zahlreichen ortsgeschichtlichen Führungen im Dorf, interessierte Besucher gemeinsam mit Quartiersmanager Peter Lessmann durch die Straße. Entlang der Häuser mit ihren unterschiedlichen geschichtlichen Hintergründen präsentieren historische Handwerker die Vielfalt der Gewerke, die in der Geschichte des Dorfs nachgewiesen sind. Im Bereich der Kreuzung an der Dorfkirche nimmt ein Mittelaltermarkt die Besucher weiter mit auf eine kleine Zeitreise. Gaukler, Musiker, Zauberer, Händler und Handwerker sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre – auch nach Ende des Erntedankfests. Insbesondere alle Anlieger sind herzlich eingeladen, die Eröffnung der Hochstraße und das bevorstehende Ende der Baumaßnahme mitzufeiern.

Buntes Programm an den Ständen und auf der Bühne

Auf der kleinen Bühne am Grafschafter Platz wird ein buntes Programm geboten. Neben verschiedenen Auftritten der Neukirchener Schulen erwartet den Bürgermeister wieder eine bunt geschmückte Erntekrone, die im Anschluss an das Erntedankfest im Foyer des Rathauses aufgehängt wird. Beim Fotowettbewerb „Blühende Vorgärten“ haben zahlreiche Neukirchen-Vluyner Bilder der blühenden „Visitenkarten ihrer Häuser“ eingereicht und hoffen nun auf einen der Preise. Die glücklichen Gewinner wird der Bürgermeister ebenfalls im Rahmen des Erntedankfests bekanntgeben.

Für die musikalische Untermalung des Umzugs und auf dem gesamten Veranstaltungsgelände sorgen wieder zwei Spielmannszüge.

Programm*

  • 11:00 – 11:15 Eröffnung Hochstraße durch Bürgermeister Harald Lenßen
  • 11:15 – 12:15 Führung durch die Hochstraße
  • 12:00 – 16:00 Spielmannszug Op Tied Muuj (auf dem gesamten Gelände)
  • 12:00 – 12:50 Treckerkorso & Umzug der Vereine
  • 12:15 – 12:50 Tanzschule Beckers
  • 12:50 – 13:00 Übergabe der Erntekrone an den Bürgermeister
  • 13:00 – 13:30 Spielmannszug
  • 13:30 – 13:55 Preisverleihung Fotowettbewerb „Blühende Vorgärten“
  • 13:55 – 14:00 Liedvortrag Pestalozzi Schule
  • 14:00 – 14:45 Auftritte der Gerhard-Tersteegen-Schule / Hundertwasser-Schule / Gesamtschule
  • 15:00 – 16:00 Führung durch die Hochstraße
  • 15:15 – 15:45 Spielmannszug Op Tied Muuj (auf dem gesamten Gelände)
  • 16:00 – 16:45 Ökumenische Andacht
  • 17:30 – 19:00 The Broken Handles
  • 19:00 – 21:00 Chillin Con Cover

*vorläufiges Programm. Änderungen möglich.

Das Bühnenprogramm wird ermöglicht durch die Unterstützung des Sponsorenkreises „Wirtschaft & Kultur“.

Einige Parkplätze entfallen während der Veranstaltungszeit Durch die Veranstaltung entfallen insbesondere im Bereich Mozartstraße, Bruchstraße und Grafschafter Platz einige Parkplätze. Anlieger, die über den Bereich ihre Wohnungen und Häuser anfahren, werden gebeten, ihr Fahrzeug im weiteren Umfeld zu parken, sollten sie ab Freitagnachmittag oder am Samstag das Auto nutzen müssen. Die nächstgelegenen größeren Parkplätze befinden sich am Klingerhuf und an der Andreas-Bräm-Straße (Rossmann). Eine auf die wegfallenden Parkmöglichkeiten sowie die anstehenden Sperrungen hinweisende Beschilderung wird bereits einige Tage vor den Veranstaltungen aufgestellt.

Beitrag drucken
Anzeigen