Nadine Tripke und Franziska Schuch auf ihrer Ackerparzelle (Foto: privat)

Essen. Aufgrund hoher Nachfrage startet die Vermietung der Ackerhelden-Biogärten bereits jetzt

Wer in Essen im nächsten Jahr eigenes Bio-Gemüse ernten möchte, hat schon jetzt die Chance, sich einen Ackerhelden-Mietgarten auf dem Bioland-Bauernhof Klosterberghof der Franz-SalesWerkstätten in Essen-Horst zu sichern. Aufgrund der großen Nachfrage startet der Verkauf der BioAckerflächen für das nächste Jahr bereits jetzt. Am 15.September findet zudem das beliebte Hoffest des Klosterberghofs statt, auf dem natürlich auch die Ackerhelden-Mietgärten besucht und weitere Informationen direkt am Ackerhelden-Stand gesammelt werden können. Essen, seit der Saison 2018 endlich Zuhause für die Bio-Selbsternte der Ackerhelden, geht als Standort in die zweite Runde. Gemeinsam mit dem Bioland-Betrieb Klosterberghof (Franz-Sales-Werkstätten) in Essen-Horst bieten die Ackerhelden auch 2019 ihre vorbepflanzten und biozertifizierten Gemüsegärten an. Wer in wenigen Monaten feinstes Bio-Gemüse sein Eigen nennen möchte, hat schon jetzt die Möglichkeit, sich einen Bio-Mietgarten zu sichern. Der Buchungsstart der vorbepflanzten Biogemüsemietgärten beginnt in diesen Tagen unter www.ackerhelden.de.

Bio-Gärtnern mit den Ackerhelden Nie war ökologisches Gärtnern so einfach: Der 40qm große Acker ist zum Start mit 150 Bio-Jungpflanzen vorbepflanzt und das Saatgut sowie die Jungpflanzen werden ebenso von den Ackerhelden gestellt wie geeigneter Dünger, Gießwasser und Gartengeräte. Offene Fragen bleiben keine, denn die Rundum-Beratung vor Ort, per Telefon und E-Mail garantieren ebenso den Erfolg wie die regelmäßig verschickten Newsletter und die Heldeninfos, eine handfeste „Gebrauchsanweisung“ für den Bio-Gemüsegarten. Mit nur ca. 2 Stunden Arbeitsaufwand pro Woche wird man so zum glücklichen Ackerhelden oder zur Ackerheldin und kommt in den Genuss, über sechs Monate lang erntefrisches und saisonales Biogemüse aus dem eigenen Gemüsegarten ernten zu können.

Grün(er)leben Der integrative Betrieb Klosterberghof, idyllisch gelegen am „Vier-Städte-Eck“ zwischen Essen, Bochum, Gelsenkirchen und Hattingen, ist bereits seit 1992 zertifizierter Mitgliedsbetrieb von Bioland und darf somit als echtes Bio-Urgestein bezeichnet werden. Hier leben und arbeiten Menschen mit Behinderung und bieten, z.B. im 80 qm großen Vollsortiment-Hofladen, alles an, was das Herz des Bio-Freundes höherschlagen lässt. Parkplätze befinden sich direkt am Hof und der nahegelegene S-Bahnhof in EssenEiberg ist fußläufig in knapp 5 Minuten zu erreichen.

Beitrag drucken
Anzeigen