16 neue Auszubildende starten ihren Dienst im Rathaus (Foto: pst)
Anzeige

Moers. Bürgermeister Christoph Fleischhauer begrüßte die 16 neuen Auszubildenden und Stadtinspektoranwärterinnen und -anwärter der Stadtverwaltung Moers am vergangenen Montag herzlich. Zudem begrüßten auch die Jugend- und Auszubildendenvertretung, Personalratsvorsitzende Heidi Roggenkamp und Ausbildungsleiter Sascha Angenendt die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  „16 – So viele wie zuletzt im Jahr 1991 – frische und junge Menschen starten mit frischen und neuen Ideen in den Berufsalltag“, sagte der Dienstherr zufrieden. Er wünschte den Berufseinsteigern, dass all ihre Erwartungen an die Arbeit im Rathaus erfüllt werden und, dass sie mit viel Freude bei der Sache sind. „Denn wer mit Freude arbeitet, ist auch erfolgreich.“

Umbruch in der Stadtverwaltung
„In den kommenden 15 Jahren verabschieden sich rund 50 Prozent unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Ruhestand“, stellte Beigeordneter Claus Arndt fest. Deshalb liegt die Hoffnung auf dem Nachwuchs in der Verwaltung. „Eine Verwaltung ist das Rückgrat, die Hand, die Füße und der Kopf der Gesellschaft“, betonte Susanne Hein (Fachbereichsleiterin Interner Service). Die Stadtverwaltung bietet den Auszubildenden eine Menge: Bereits seit einigen Jahren hat sich die Stadt verpflichtet, alle ausgelernten Azubis unbefristet einzustellen. Auch während der Ausbildungszeit gibt es Unterstützung. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung stehen den Neulingen ebenso mit Rat und Tat zur Seite wie auch die zugewiesenen Ansprechpartner. Die Ausbildung haben begonnen: Nele Balke, Louisa Beetz, Sophie Dammeyer, Kristina Goemans, Stefanie Gores, Lisa Großmann, Saskia Hallmann, Maurice Hartrampf, Lena Imig, Natalie Knaub, Julia Kolkmann, Noél Kükelheim, Jan Eric Landers, Anna Schmitz, Saskia-Elena Ullrich und Pamina von der Lippe.

Beitrag drucken
Anzeigen