v.l. Mahmoud Alsikh, Celina Karic und Pater Tobias (Foto: Projekt LebensWert)
Anzeige

Duisburg. Der „erste Arbeitstag“ begann in dieser Woche für die zwei Auszubildenden am Montag im Projekt LebensWert. Celina Karic wird zur Kauffrau für Büromanagement von Pater Tobias ausgebildet. Ihr Arbeitsplatz, also ihr Schreibtisch, wird ab sofort im Gemeindebüro Herz-Jesu in Neumühl sein. Hier wird sie dem Pater neben den fünf ehrenamtlichen Bürokräften, die an verschiedenen Tagen im Gemeindebüro ihren Dienst tun, tatkräftig unterstützen.

Mahmoud Alsikh hat bereits vor seiner Ausbildung zum Restaurantfachmann einige Wochen ein Praktikum im Restaurant Sham/Cafè Offener Treff absolviert und ist begeistert. „Ich habe bereits in Damaskus im Bereich Tourismus und Gastronomie gearbeitet und mir gefällt die Arbeit im Sham Restaurant“, so der junge Syrer, der auch am kommenden Mittwoch zum ersten Mal zur Berufsschule gehen wird. Neben ihm hat der Pater bereits am 1. März diesen Jahres zwei junge Syrer als Auszubildende im Bereich Restaurantfachmann eingestellt. Der Küchenchef der Gastronomie, Oliver Jerghof, wird die Azubis auf ihrem Weg begleiten. In beiden Ausbildungsberufen gibt es jeweils auch zwei Verbundpartner, wo die Azubis ihre Ausbildung vertiefen werden.

Um den Einstieg perfekt zu machen, starten die Auszubildenden mit einer Einführungswoche in ihren neuen Lebensabschnitt. Durch die praxisnahe Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule werden die Azubis optimal für ihre zukünftigen Aufgaben im Berufsleben vorbereitet.

Das Projekt LebensWert bildet seit 2007 im Bereich Veranstaltungskauffrau, Kauffrau im Büromanagement, Koch und Restaurantfachmann aus.

Beitrag drucken
Anzeigen