CDU Alpen v.l.n.r. (hinten): Aloys van Husen, Dieter Stiers, Simon Lutter, Edgar Giesen, Ursula Baumann, Kurt Verhülsdonk, Karl Hofmann, Jennifer Born, Sylvia Bongers, Sascha Buchholz, Marita Cornelißen-Hendricks, Lukas Spettmann, Günter Helbig, Carlo Ridder || v.l.n.r. (vorne): Frederik Paul, Petra Bockstegers, Sascha van Beek, Irmgard Höpfner, Markus Kellings, Thomas Ahls (Foto: privat)
Anzeige

Alpen. Am Mittwoch stand bei der Jahreshauptversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Alpen nach zwei Jahren die Neuwahl des Vorstandes an. Dabei wurden der Vorsitzende Sascha van Beek und sein Vorstandsteam mit überzeugenden Ergebnissen gewählt.

Nicht nur der stellvertretende Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Wesel Matthias Broeckmann bescheinigte der CDU Alpen eine gute Arbeit in seinem Grußwort, sondern auch das überzeugende Wahlergebnis ist ein Beweis für die gute Arbeit des gesamten Vorstandsteams in den letzten zwei Jahren. Die Wahl wurde durch den Ehrenvorsitzenden Kurt Verhülsdonk geleitet.

Erfolgreiche zwei Jahre für die CDU Alpen

In seinem Bericht gab der Vorsitzende Sascha van Beek nochmals einen Überblick über die Highlights aus den letzten beiden Jahren. Mit den beiden Wahlen für den Land- und den Bundestag war 2017 zwar ein sehr arbeitsintensives, jedoch auch sehr erfolgreiches Jahr für die CDU Alpen. Bei dem Familienfest im Dezember klang das Wahljahr 2017 im neuen „familienfreundlicheren“ Format dann auch entsprechend aus. „Bei allen Mitgliedern ist die Verlegung des Familienfestes von einem Samstagabend auf einen Sonntag sehr gut angekommen“, resümierte van Beek.

Weiter im Jahr 2018, dort standen zwar keine Wahlkämpfe an, aber langweilig wurde es nicht. Mit vielen Veranstaltungen, wie z.B. zum Kinderbildungsgesetz mit Charlotte Quik MdL oder zur Arbeit der Feuerwehr mit Staatssekretär Dr. Jan Heinisch, konnte die CDU Alpen ein vielfältiges Programm für die Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger anbieten. Vor allem aber die Vereinigungen haben in 2018 wieder unzählige Veranstaltungen, Ausflüge oder Aktionen organisiert. Dafür sprach der Vorsitzende den Vereinigungen seinen Dank aus und ergänzt: „Als Partei mit 269 Mitgliedern, müssen wir versuchen für jeden etwas anbieten zu können. Dieser Anspruch bedeutet viel Arbeit, die uns nur gemeinsam mit den Vereinigungen Senioren Union, Frauen Union, Junge Union, CDA und MIT gelingt.“

CDU Alpen nah bei den Menschen

Für die CDU Alpen ist eine lebenswerte Heimat der Antrieb ihres politischen Handelns. Die Bedürfnisse, Anliegen und Vorstellungen der Menschen, die in Alpen leben, will der Gemeindeverband verstehen und in politisches Handeln umsetzen. „Unsere Mitglieder sind sehr vernetzt in der Gemeinde. Sie fangen die einzelnen Meinungen ein und tragen sie in unsere Partei. Der Austausch mit unseren Mitgliedern wird daher auch in Zukunft einen besonderen Schwerpunkt einnehmen“, sagt van Beek. Die CDU Alpen ist aber auch von der Arbeit der Vereine überzeugt. Sascha van Beek dazu: „Die Vereine halten unsere Dörfer am Leben. In allen Ortsteilen müssen sich die Menschen in Vereinen, der Kirche oder irgendwie sonst für das Gemeinwohl organisieren, nur so kommen wir weiter.“

Politische Herausforderungen gut gemeistert

In einem politischen Rückblick nahmen Bürgermeister Thomas Ahls, CDU-Fraktionsvorsitzender Günter Helbig und Sascha van Beek nochmals gemeinsam das vergangene politische Jahr in den Fokus. Neben den Themen: Erhalt der Eigenständigkeit der Sekundarschule, Neubau des Feuerwehrgerätehauses und Stadtumbau stand insbesondere die Organisation des Wiederstandes gegen den Kiesabbau auf der Bönninghardt im Vordergrund. Der Bürgermeister gab einen kurzen Ausblick auf die nächsten Schritte beim Stadtumbau und dem Einzelhandelskonzept. Thomas Ahls nennt die Stärkung des Einzelhandels im Alpener Ortskern eine der bedeutsamsten politischen Aufgaben der kommenden Jahre. „Das ist wichtiger, als die meisten glauben“, so Ahls. Daher muss es durch ein fundiertes Konzept begleitet werden.

Gemeinsam für Alpen. Der neue Vorstand der CDU Alpen

Vor vielen Jahren wurde festgelegt, dass die Ortsteile Alpen, Bönninghardt, Menzelen und Veen als CDU-Gemeindeverband zusammenarbeiten. Jeder Ortsteil schickt eine gleiche Anzahl von Vertretern in den gemeinsamen Vorstand. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Petra Bockstegers (Alpen), Alexander Kröll (Bönninghardt) und Markus Kellings (Menzelen) wiedergewählt. Lukas Spettmann wurde zum Schriftführer gewählt und folgt auf Ursula Baumann, die weiter als stellvertretende Schriftführerin im Vorstand bleibt. Carlo Hofmann kann eine solide Parteikasse vorweisen. Er wurde für weitere zwei Jahre als Schatzmeister gewählt. Mitgliederbeauftragte bleibt Irmgard Höpfner. Als Beisitzer sind Marita Cornelißen-Hendricks, Sylvia Bongers, Carlo Ridder, Stephan Hufer, Jennifer Born, Edgar Giesen, Dieter Stiers, Sascha Buchholz, Michael Bertlich, Simon Lutter und Aloys van Husen im den Vorstand gewählt. Ein besonderer Dank gilt den ausscheidenden Vorstandsmitglieder Theo Schmitz, Daniel Giesen, Dietmar Ackermann und Franz Thiesen.

Beitrag drucken
Anzeigen