Fröhliches Diner en Blanc auf dem Ostwall mit Teilnehmern aus Venlo und Krefeld zum Auftakt des Rosa Jahres in Krefeld (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken)

Krefeld. Mit einem „Diner en blanc“ auf dem Ostwall in Krefeld sind die Partner aus der Seidenstadt und der niederländischen Partnerstadt Venlo in das Rosa Jahr/ Roze Jaar gestartet. Die Geschichte des Diner en blanc in Krefeld begann 2010 auf der Veranstaltung „Summerstreet“. Dreimal organisierten Levent Sirkal und Oliver Leist die Aktion. Neben der typischen weißen Kleidung wurde bei der Neuauflage diesmal als Zeichen des Roze Zatertags ein Hauch von Rosa dazu getragen. Der Roze Zaterdag findet am 29. Juni 2019 zum ersten Mal in seiner Geschichte grenzüberschreitend statt, in den Partnerstädten Venlo und Krefeld. Die Veranstaltung findet bereits zum 41. Mal statt und wirbt jährlich in einer anderen niederländischen Stadt für ein tolerantes Miteinander mit Schwulen, Lesben, Transgenders, Intersexuellen und anderen sexuellen Minderheiten. Bereits am Morgen wurde von 10 Uhr bis 11.30 Uhr ein großes Frühstück in Venlo veranstaltet. Es zog sich eine lange Frühstückstafel durch die niederländische Grenzstadt.

Krefelds Oberbürgermeister Frank Meyer nahm an beiden Terminen teil. „Wer lesbisch, schwul, bisexuell oder transsexuell ist, der darf in unserer Gesellschaft offen dazu stehen und der darf angstfrei danach leben. Er genießt den Schutz des Staates und unsere uneingeschränkte Solidarität. Diese Haltung müsste in einem aufgeklärten Europa des Jahres 2018 selbstverständlich sein – und doch kommen mir angesichts der Entwicklung in manchen europäischen Ländern Zweifel daran, wie selbstverständlich sie noch ist“, bestärkte er die Veranstalter in der Partnerstadt. „Deshalb ist dieses Jahr 2018 genau der richtige Zeitpunkt, um das `Roze Jaar´ als europäisches Jahr zu feiern. Denn die Freiheit der sexuellen Identität ist ein Thema für ganz Europa – wenn wir nach wie vor eine Wertegemeinschaft sein möchten, dann gehört dieser Wert definitiv dazu. Es ist deshalb ein gutes Statement, dass wir uns grenzübergreifend als Niederländer und Deutsche zu diesem Wert bekennen“, betonte der Oberbürgermeister.

In Krefeld werden zum Rosa Jahr rund 20 Veranstaltungen geplant, um mit den Freunden aus der Partnerstadt gemeinsam ein Zeichen zu setzen. Auch werden Delegationen an den Aktivitäten in Venlo teilnehmen.

Beitrag drucken
Anzeigen