(Foto: privat)

Dinslaken. Am Altmarkt musste die Stadt Dinslaken leider kurzfristig eine Robinie wegen akuter Verkehrsgefährdung fällen. Sie war wegen eines Grünastbruches in der Krone komplett auseinander gebrochen und konnte nicht mehr erhalten werden. Es handelt sich hierbei um eine direkte Folge der anhaltenden Hitze und Trockenheit. Derartige Schäden treten ohne Vorankündigung auf. Die Stadt kann nicht ausschließen, dass in den nächsten Tagen und Wochen weitere Fälle auftauchen.

Der Baumstumpf bleibt in einer Höhe von etwa 1 Meter bis zum Zeitpunkt des Ausfräsens im Herbst stehen. Natürlich wird am Altmarkt in der kommenden Pflanzsaison sofort eine Ersatzpflanzung für den am Mittwoch gefällten Baum vorgenommen.

Beitrag drucken
Anzeigen