Oberbürgermeister Frank Meyer (1. Reihe, 3. von rechts), Stadtdirektorin Zielke (1. Reihe, 3. von links) und das Ausbildungsteam der Stadt begrüßten 37 neue Auszubildende an ihrem ersten Arbeitstag (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken)

Krefeld. Insgesamt 37 neue Auszubildende haben am 1. August ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung Krefeld und im Zoo begonnen. Sie wurden zu Beginn eines dreitägigen Einführungsprogramms von Oberbürgermeister Frank Meyer, Stadtdirektorin Beate Zielke und dem städtischen Ausbilderteam begrüßt. Während der Einführungstage konnten die Azubis Krefeld und die städtischen Einrichtungen näher kennenlernen. Danach suchen sie ihre ersten Einsatzstellen auf, die so unterschiedlich sind wie die Berufsfelder, für die sie sich entschieden haben.

Die zweijährige Ausbildung zum Verwaltungswirt haben in diesem Jahr 13 junge Leute begonnen. Zwei angehende Vermessungstechniker, eine Fachkraft für Medien und Informationsdienste sowie ein Forstwirt sind ebenfalls dabei. Auch zehn angehende Erzieherinnen und Erzieher freuen sich auf ihre praxisintegrierte Ausbildung. Darüber hinaus bildet die Stadt Krefeld fünf Gärtner mit unterschiedlichen Fachrichtungen aus. Der Krefelder Zoo bietet drei angehenden Tierpflegern die ersehnten Ausbildungsplätze. Weiteren Verwaltungsnachwuchs, der noch in diesem Jahr seine Ausbildung beginnt, wird die Stadtverwaltung im September begrüßen können.

Wer im kommenden Jahr eine Ausbildung bei der Stadtverwaltung machen möchte, kann sich jetzt noch bewerben. Die Stadt bildet in 23 verschiedenen Berufen aus. Die Bewerbungsfrist für das duale Bachelor-Studium endet am 12. August, für die Ausbildung zum Verwaltungswirt am 24. August. Für die gewerblich-technischen Berufsfelder nimmt die Verwaltung ebenfalls noch Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2019 an. Informationen dazu gibt es im Internet unter www.krefeld.de/ausbildung. Bewerbungen nimmt die Stadt auch online entgegen.

Beitrag drucken
Anzeigen