Bei Marc Möhle (vorn) und Ludger Ferdenhert laufen alle Anrufe für den Hausnotruf des DRK Kreisverbandes Niederrhein auf. Bei einem Vergleich der Stiftung Warentest erhielt das DRK einen Spitzenplatz (Foto: privat)

Kreis Wesel. In ihrer August-Ausgabe hat Stiftung Warentest im Beitrag „Hilfe auf Knopfdruck – Hausnotrufdienste“ neun Anbieter mit ihren Leistungen verglichen. Der Hausnotruf des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) erhielt – gemeinsam mit vier anderen Anbietern – einen Spitzenplatz. Das DRK ist im Kreis Wesel Marktführer beim Hausnotruf.

Im Test wurden von November 2017 bis Mai 2018 Notrufdienste aus ganz Deutschland miteinander verglichen, die mit einer Notrufzentrale arbeiten – von privaten Unternehmen bis zu gemeinnützigen Verbänden. Der Test fand in zwei deutschen Großstädten statt, im Zentrum und am Stadtrand.

Dabei wurden folgende Kriterien überprüft: Bearbeiten des Notrufs, Inbetriebnahme und Funktionstests, fachliche Beratung, Kundenservice, Mängel in Verträgen und AGB. Ebenfalls wurden schnelle Reaktionszeit, persönliche Ansprache, gute Sprechverbindung, Nachfragen zum Notruf und Information der Angehörigen abgefragt.

Besonders gut schnitt das DRK bei der Bewertung von Stiftung Warentest im Bereich „Inbetriebnahme und Funktionstests“ ab. „Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, betont Jan Höpfner, Vorsitzender des DRK Kreisverbandes Niederrhein. „Allerdings ist das für uns kein Grund, uns auf den Lorbeeren auszuruhen. Das Testergebnis hat gezeigt, dass wir in einzelnen Bereichen durchaus noch ein wenig besser werden können. Daran werden wir arbeiten.“

Beitrag drucken
Anzeigen