(Foto: Feuerwehr Xanten)

Xanten. Dienstag, 31.07.2018 – Zwischen 07:00 Uhr und 12:00 Uhr waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Xanten bereits 3 mal im Einsatz.

Die erste Alarmierung erfolgte um 06:56 für den Löschzug Xanten-Mitte. Eine hilflose Person wurde in einer Wohnung auf der Marsstraße vermutet. Diese öffnete jedoch eigenständig und unversehrt die Wohnungstür. Ein Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst war somit nicht erforderlich.

Die zweite Alarmierung erfolgte um 11:31 Uhr für die Einheiten Xanten-Mitte, Lüttingen und Birten. Auf der Straße „Hafensteg“ brannte eine landwirtschaftliche Maschine im Motorraum. Umgehend wurde durch zwei Trupps unter Atemschutz die Brandbekämpfung, mittels zwei Löschrohren, eingeleitet. Unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera wurden anschließend Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle erreichte die Kreisleitstelle ein weiterer Notruf aus dem Stadtgebiet Xanten. Auf der Straße „Am Dorfend“, im Bereich des Klärwerks, sollte es auf einer Fläche von ca. 200m2 brennen. Umgehend wurde ein Fahrzeug, welches sich ebenfalls auf der Anfahrt zum Hafensteg befand, abbeordert, um die neue Einsatzstelle anzufahren. Vor Ort konnte jedoch kein Brand festgestellt werden, sodass ein Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich war. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen