Die 26-jährige Sozialpädagogin Nina Schubert ist die Siegerin beim WM-Tippspiel der Sparkasse. Nils Schwenner überreicht ihr den Hauptpreis, einen rauchfreien Holzkohlegrill (Foto: privat)

Neujkirchen-Vluyn. „Ich bin sozusagen auf dem Fußballplatz groß geworden“, sagt Nina Schubert und lacht. Als Tochter eines ehemals kreisweit aktiven Kickers und Trainers verfügt die 26-Jährige über eine gute Portion Fußballsachverstand. Möglicherweise ist das der Grund, warum Nina Schubert beim WM-Tippspiel der Sparkasse am Niederrhein rund 400 Teilnehmer hinter sich ließ.

„Dabei hatte auch ich anfangs Deutschland auf der Rechnung“, sagt die Siegerin, als Sparkassenmitarbeiter Nils Schwenner ihr den Hauptpreis überreicht und herzlich gratuliert. Den rauchfreien Holzkohlegrill verdankt Nina Schubert nicht der Vorrunde, sondern ihrem guten Näschen bei den K.o.-Spielen. Den Grill will Nina Schubert so schnell wie möglich ausprobieren, zumindest bevor sie beruflich in den Urlaub fährt. Die junge Frau schmunzelt und klärt auf: „Ich arbeite als Sozialpädagogin bei der Kinder- und Jugendhilfe und fahre demnächst mit 13- bis 18-jährigen Mädchen nach Holland.“

Beitrag drucken
Anzeigen