(Foto: Polizei)

Krefeld. Gestern Nachmittag (26. Juli 2018) hat die Polizei Krefeld in einer Lagerhalle am Höffgeshofweg insgesamt 14 hochwertige Autos sichergestellt. Es besteht der Verdacht, dass die Fahrzeuge gestohlen wurden. Die Beamten nahmen zwei tatverdächtige Männer vorläufig fest.

Die beiden Männer (53 und 38 Jahre alt) wollten gestern Nachmittag gegen 15:30 Uhr einen Porsche beim Krefelder Straßenverkehrsamt anmelden. Einer Mitarbeiterin fiel jedoch auf, dass der Wagen im Ausland zur Fahndung ausgeschrieben war. Daraufhin informierte sie die Polizei.

Da die beiden den Wagen zur Anmeldung nicht mit sich führten, ergab sich der Verdacht, der Porsche befinde sich noch auf dem Geschäftsgelände des 38-Jährigen auf dem Höffgeshofweg. Gemeinsam mit den beiden Männern suchten Polizeibeamte das Gelände auf.

Dort fanden sie in einer Lagerhalle insgesamt 14 hochwertige Fahrzeuge, darunter Modelle der Marken Mercedes, Audi, Land Rover und Porsche. Da die Fahrzeuge möglicherweise entwendet wurden, stellten die Beamten die Autos sicher.

Bei weiteren Ermittlungen vor Ort fiel den Polizisten auf, dass der 53-Jährige schon im Straßenverkehrsamt falsche Personalien angegeben hatte. Bei der Überprüfung seiner richtigen Ausweisdokumente stellte sich dann heraus, dass der Mann in Bayern per Haftbefehl gesucht wird.

Die Beamten nahmen beide Männer fest und brachten sie zunächst ins Polizeigewahrsam. Auf sie wartet nun ein Strafverfahren. Die Ermittlungen dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen