Durch das Frischwasser wird die Wassertemperatur gesenkt und der Sauerstoffgehalt erhöht (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Amt für Kommunikation)

Düsseldorf. Der See im IHZ-Park in Oberbilk wird heute durch zwei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr in Unterstützung für das Gartenamt mit einer Million Liter Frischwasser aufgefüllt. Das Wasser wird in großem Bogen über die Werfer der Löschfahrzeuge zugeführt, um gleichzeitig auch den Sauerstoffgehalt im Wasser zu erhöhen. Das Wasser wird Unterflurhydranten entnommen, sodass die Fahrzeuge während der Aktion jederzeit einsatzfähig bleiben. Jedes Fahrzeug hat eine Pumpenleistung von 2.000 Litern Wasser pro Minute, vier bis fünf Stunden dauert es, bis der See befüllt ist.

Die lang anhaltende Trockenheit und Hitze hat zu einem sehr niedrigen Wasserstand geführt. Der niedrige Pegel und die damit verbundene hohe Wassertemparatur haben das Algenwachstum stark beschleunigt. Ein Umkippen des Gewässers wird durch das zugeführte Frischwasser verhindert. Vor dem Befüllen wurde Müll und Unrat im See und am Ufer eingesammelt, der durch das Niedrigwasser zum Vorschein gekommen ist.

Fest geplant ist ein weiterer Einsatz in den Abendstunden: Der Naturweiher im Zoopark hat einen um 15 bis 20 Zentimeter niedrigeren Wasserstand und wird ab 18 Uhr durch Einsatzkräfte der Feuerwehr mit Frischwasser aufgefüllt.

Hitze in der Stadt – Beiträge mit Tipps und Informationen rund um die Hitzewelle 2018 in Düsseldorf
Die Hitzewelle hat auch Düsseldorf voll im Griff und natürlich auch großen Einfluss auf die Arbeit der Stadtverwaltung. In kleinen Beiträgen werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Fachämtern über die Auswirkungen des Klimas informieren und praktische Tipps zum Umgang mit den hohen Temperaturen geben. Die Beiträge erscheinen in loser Reihenfolge unter bit.ly/hitzewelle-duesseldorf und befassen sich mit den tagesaktuellen Geschehen in der Stadt.

Beitrag drucken
Anzeigen