Brandbekämpfung im Innenangriff durch den Hausflur, Drehleiter in sog. "Anleiterbereitschaft" (Foto: Feuerwehr)

Essen. Freisenbruch, Schellingweg, 13.07.2018, 14:21 Uhr: Aus bislang ungeklärter Ursache ist am heutigen Nachmittag im 2. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses im Schellingweg in Essen-Freisenbruch ein Brand in der dortigen Küche ausgebrochen. Das Feuer war vom Herd ausgehend in die Dunstabzugshaube geschlagen.

Zum Zeitpunkt der Brandentstehung hielten sich zwei Kinder, ein 13-jähriger Junge und seine 11-jährige Schwester, in der Brandwohnung auf. Nachdem eigene Löschversuche des Jungen nicht zum Erfolg führten, alarmierte er geistesgegenwärtig die Feuerwehr und verließ zusammen mit seiner Schwester die betreffende Wohnung und zog, richtiger Weise, nach Verlassen der Wohnung die Wohnungstür zu.

Die zeitgleich eintreffende Feuerwehr konnte den Brand mit einem Rohr schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Nach rettungsdienstlicher Untersuchung stand fest, dass die Kinder unverletzt waren und so anschließend in die Obhut der zwischenzeitlich eingetroffenen Mutter übergeben werden konnten.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit insgesamt 32 Mann vor Ort. Belüftungsmaßnahmen und Schadstoffmessungen im gesamten Haus stellten sicher, dass alle Menschen anschließend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Die Küche ist durch den Brand so geschädigt worden, dass diese einer gründlichen Sanierung bedarf.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen